Sie sind hier: Home > Sport >

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt: Cacau sichert dem VfB den Sieg

...

VfB Stuttgart - Eintracht Frankfurt  

Cacau sichert dem VfB den Sieg

27.02.2010, 18:25 Uhr | dpa

Frankfurts Christoph Spycher (vorne) schirmt den Ball gegen Stuttgarts Timo Gebhart ab. (Foto: ddp) Tor-Garant Cacau hat den VfB Stuttgart praktisch im Alleingang zum Sieg gegen Eintracht Frankfurt geschossen. Der Nationalstürmer erzielte beim 2:1 (2:1) beide Treffer. Erst war er per Kopf (41. Minute), dann mit einem satten Volleyschuss (45.) erfolgreich.

Cacau kam damit innerhalb von acht Tagen in der Bundesliga und Champions League auf insgesamt sieben Tore. Benjamin Köhler hatte in der lange langweiligen und durchschnittlichen Partie die Hessen vor 41.000 Zuschauern bei frühlingshaften Temperaturen zunächst in Führung gebracht (39.). Der VfB rückt nun in der Tabelle bis auf einen Punkt an Frankfurt heran.

Übersicht Spieler-Noten Stuttgart - Frankfurt
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle

Stuttgart schwächer als gegen Barca

Die Schwaben waren gegenüber ihrer Gala beim 1:1 in der Champions League gegen den FC Barcelona nicht wiederzuerkennen. Obwohl Trainer Christian Gross dieselbe Startformation aufbot, wirkte der VfB lange unsicher und unkonzentriert. Frankfurt, bei dem Abwehrchef Maik Franz sich beim Warmlaufen leicht verletzte und nicht mitwirken konnte, hatte es leicht. Die in den zurückliegenden zehn Partien nur einmal geschlagene Eintracht hatte die ersten 20 Minuten mehr vom Spiel. Sebastian Jung (2.) und Halil Altintop (8.) hatten die ersten guten Chancen.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Rückstand weckt die Schwaben auf

Die Platzherren kamen erst langsam besser auf. Als sie sich einigermaßen gefangen hatten, gerieten sie in Rückstand. Sami Khedira vertändelte im eigenen Strafraum den Ball, Caio passte scharf nach innen und Köhler musste nur noch einschieben. Dies schien endgültig der Weckruf für die verschlafenen Stuttgarter gewesen zu sein. Nach einer Ecke glich Cacau per Kopf nach einer Kopfballvorlage von Matthieu Delpierre beinahe postwendend aus. Der im Aufgebot von Bundestrainer Joachim Löw stehende Stürmer machte mit einem tollen Volleyschuss zum 2:1 kurz vor dem Seitenwechsel beste Werbung für einen Einsatz im Länderspiel gegen Argentinien in München.

Nikolov verhindert drittes Tor von Cacau

Nach der Pause startete Stuttgart konzentriert und offensiv. Die Hessen kamen jetzt nur noch zu gelegentlichen Entlastungsangriffen. Trainer Michael Skibbe reagierte und brachte in Ümit Korkmaz eine zweite echte Spitze, um den bisherigen Alleinunterhalter Altintop stärker zu unterstützen. Chancen hatte zunächst jedoch der VfB. Erst zögerte Timo Gebhart zu lange und machte noch einen unnötigen Schlenker (50.). Dann schoss der Mittelfeldmann völlig frei stehend über das leere Tor, nachdem Eintracht-Schlussmann Oka Nikolov mit einer Glanzparade Cacaus dritten Treffer verhindert hatte (58.).

Weitere Großchancen vergeben

Alexander Meier köpfte bei der ersten Eintracht-Möglichkeit im zweiten Durchgang zu unplatziert. Insgesamt übte der Tabellensiebte zu wenig Druck aus. Zudem konnte er aus wiederholten Leichtsinnsfehlern des Bundesliga-Neunten kein Kapital schlagen. Dem VfB waren mit zunehmender Dauer auch immer mehr die körperlichen Strapazen vom Barcelona-Spiel anzumerken. Pawel Pogrebnjak gleich zweimal und der eingewechselte Zdravko Kuzmanovic vergaben dann innerhalb von zehn Sekunden die Riesenchance zum 3:1 (86.).

Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018