Sie sind hier: Home > Sport >

Alemannia Aachen: Coach Krüger poltert richtig los

...

2. Bundesliga - Alemannia Aachen  

Aachen-Coach Krüger mit Wutrede

02.03.2010, 15:06 Uhr | sid

Michael Krüger von Alemannia Aachen poltert richtig los. (Foto: imago)Michael Krüger von Alemannia Aachen poltert richtig los. (Foto: imago) Mit einer Wutrede und teilweise derbem Vokabular hat sich Trainer Michael Krüger vom Zweitligisten Alemannia Aachen Luft verschafft. "Was ich hier an Rückschlägen erleben muss, tut richtig, richtig weh", sagte der Coach nach der 0:1-Heimniederlage gegen Fortuna Düsseldorf: "Das Trainer-Team reißt sich Woche für Woche den Arsch auf bis zur Hutkrempe und am Ende stehen wir oft mit leeren Hände da."

Dies liege vor allem an der personellen Situation, "denn kaum ist Aimen Demai von der Scheißerei genesen, sitzt Cristian Fiel in der Kabine und übergibt sich". Trotz der Personalnot blieben die Ansprüche beim Tabellenelften aber dieselben. "Mir ist die wirtschaftliche Lage ja auch bewusst. Schließlich kostet unser Postkasten hier ein paar Euro sechzig", meinte Krüger mit Blick auf das im Sommer erbaute gelbe Stadion.

Sonntagspiele Spitzenspiel geht an Bielefeld
Samstagsspiele Augsburg klettert auf Rang zwei
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der 2. Bundesliga

Krüger: "Gehalt ist kein Gehalt, sondern Schmerzensgeld"

Das Gerede vom Niemandsland könne er jedenfalls nicht mehr hören, sagte Krüger, "denn ich will noch ein paar Prämien gewinnen. Mein Gehalt ist nämlich eh kein Gehalt, das ist Schmerzengeld." Krüger erhält 7.000 Euro monatlich. Zuvor im Sudan hatte er angeblich etwa eine Million Euro im Jahr verdient. Aachen sah Krüger als Chance an, sich bei einem deutschen Traditionsklub durchzusetzen und vielleicht den Sprung in die Bundesliga zu schaffen, "aber diese ständigen Nackenschläge sind auf Dauer unglaublich frustrierend".

Freitagsspiele Unentschieden im Derby
t-online.de Shop Wii Sports & Fitness
Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018