Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Red Bull kritisiert Mercedes wegen Motoren

...

Formel 1 - Red Bull  

Red Bull stänkert gegen Mercedes

16.03.2010, 18:47 Uhr | dpa, dpa

Formel 1: Red Bull kritisiert Mercedes wegen Motoren.

In der Kritik: Mercedes wird von Red Bull bedrängt. (Foto: imago)

Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko hat Mercedes scharf wegen der Nichtbelieferung von Motoren attackiert. "Die wollten uns nicht. Sie wussten genau, wenn wir diesen Motor auch noch drin haben, sehen sie uns überhaupt nicht - ohne überheblich zu sein", sagte der Österreicher in einem Interview mit dem österreichischen Sender "ServusTV". Der schwäbische Konzern wehrte sich prompt gegen diese Angriffe.

"McLaren war Exklusivpartner und hat nicht zugestimmt. Mercedes hätte seinen Motor an Red Bull Racing verleast und diese Fakten sind Red Bull so bekannt", sagte ein Mercedes-Sprecher.

Veto der Partner

Das Red-Bull-Team um Vize-Weltmeister Sebastian Vettel fährt wie in den Vorjahren Renault-Motoren. Der Rennstall hatte Interesse an Mercedes-Achtzylindern. Der Automobilbauer wollte Red Bull ursprünglich ebenfalls beliefern, konnte dies aber wegen des Vetos seines britischen Partners nicht tun. In dieser Saison sind außer im neuen Silberpfeil Mercedes-Motoren erneut im McLaren und im Force India.

Respekt für Schumacher - "Er wird sich aber schwertun"

Dagegen zollte Marko dem Rückkehrer Michael Schumacher seinen Respekt. Er habe "ein respektables Comeback" hingelegt, erklärte der Red-Bull-Motorsportchef. Der Rekord-Weltmeister habe aber bei Mercedes GP nicht mehr den Vorteil von früher, wo er nach Belieben habe testen können. "Er liebt kein untersteuerndes Auto, was aber durch die schmaleren Vorderreifen fast notgedrungen von der Konzeption her vorgegeben ist. Also wird er sich schwertun, genauso wie sich Mercedes schwertun wird, einen Rückstand aufzuholen", erklärte der Österreicher weiter.

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliches für drunter: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Anzeige
"SAY YES" zu knalligen Farben & Ethno-Details
jetzt zu der Sommer-Kollektion bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018