Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Doping, Belästigung und Betrug: Schwimmtrainer in USA gesperrt

...

Schwimmen  

Dutzende Schwimmtrainer in den USA gesperrt

28.05.2010, 17:26 Uhr | sid, t-online.de, t-online.de, sid

Doping, Belästigung und Betrug: Schwimmtrainer in USA gesperrt. Ein unglaublicher Skandal erschüttert den amerikanischen Schwimmsport. (Foto: imago)

Ein unglaublicher Skandal erschüttert den amerikanischen Schwimmsport. (Foto: imago)

Dutzende Schwimm-Trainer sind in den USA wegen sexueller Belästigung, Dopingvergehen oder Betrug mit lebenslangen Sperren bestraft worden. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des nationalen Schwimm-Verbandes, nachdem US-Medien Anfang des Jahres von Missbrauchsvorfällen berichtet hatten. Der Verband veröffentlichte eine Liste von insgesamt 46 Betreuern, die entweder für den Rest ihres Lebens gesperrt wurden oder bereits vorher ihre Mitgliedschaft abgelegt hatten.

Darunter befindet sich auch Everett Uchiyama, der 2006 als nationaler Teamdirektor zurückgetreten war. 36 der Gesperrten wird sexuelle Belästigung "oder ein anderes unangemessenes, sexuell orientiertes Verhalten" vorgeworfen.

Maßnahmenpaket zum Schutz der Sportler

"Die Eltern erwarten von uns, alles zu unternehmen, damit ihre Kinder vor Individuen geschützt sind, die ihnen Schaden zufügen wollen. Wir nehmen dieses Vertrauen, das sie in unsere Institution setzen, sehr ernst", sagte Verbandsgeneraldirektor Chuck Wielgus. Der Verband hatte sich zuvor geweigert, die Namen der Täter bekannt zu geben, was jedoch in der Öffentlichkeit auf heftige Kritik gestoßen war. Zudem plant der US-Verband ein Maßnahmenpaket, um ähnliche Fälle in Zukunft zu vermeiden. Zusätzlich wird ein Sorgentelefon für Betroffene eingerichtet. Der Schwimmsport hatte in den USA dank Superstar Michael Phelps einen gewaltigen Aufschwung erfahren.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018