Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

WM 2010: Aus für Drogba und Ferdinand

...

WM-Aus für Drogba und Ferdinand

04.06.2010, 22:05 Uhr | dpa, dpa

WM 2010: Aus für Drogba und Ferdinand. Stürmerstar Didier Drogba muss mit gebrochenem Ellenbogen passen. (Foto: Reuters)

Stürmerstar Didier Drogba muss mit gebrochenem Ellenbogen passen. (Foto: Reuters)

Schock für die Elfenbeinküste und England: Mit Stürmer-Star Didier Drogba und Abwehr-Stratege Rio Ferdinand fallen bei beiden Mitfavoriten die Kapitäne für die WM verletzt aus. Eine Woche vor dem ersten Anstoß in Südafrika zog sich Afrikas Spieler des Jahres Drogba am Freitag beim 2:0-Erfolg der Ivorer im Test gegen Japan einen Ellbogenbruch zu und kann nach eigenen Angaben nicht am Turnier teilnehmen. Ferdinand verletzte sich im Training am linken Knie und verließ das Krankenhaus in Rustenburg nach einer Untersuchung auf Krücken. Wie Trainer Fabio Capello bestätigte, ist der Einsatz des 31 Jahre alten Innenverteidigers von Manchester United in Südafrika unmöglich.

In Drogba fällt bereits der dritte Chelsea-Profi nach Michael Ballack und dem Ghanaer Mickael Essien für die Weltmeisterschaft aus. Der 32 Jahre alte Torjäger der Elfenbeinküste zog sich die Verletzung nach einem Zweikampf in der 18. Minute zu und wurde nach seiner Auswechslung umgehend ins Krankenhaus gebracht. "Er sagte mir: Der World Cup ist vorbei", sagte Teamkamerad Kolo Touré. Drogba hatte in der abgelaufenen Saison 29 Tore in der Premier League erzielt.

Eriksson hofft noch

Sein Nationaltrainer Sven-Göran Eriksson hat die Hoffnung auf eine Wunderheilung indes noch nicht aufgegeben. Drogbas WM-Teilnahme sei "immer noch eine Möglichkeit". "Natürlich mache ich mir jetzt Sorgen. Er ist unser Kapitän und einer der besten Spieler der Welt", sagte der Schwede.

Gerrard übernimmt Binde

Das Malheur von Ferdinand passierte bei einem Tackling seines Mitspielers Emile Heskey kurz vor dem Ende der ersten Trainingseinheit der Three Lions im südafrikanischen Royal Bafokeng Sports Campus. Capello nominierte Michael Dawson von Tottenham nach. Das Amt des Kapitäns wird Steven Gerrard übernehmen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.


Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018