Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Kanada: Schumi und Vettel im Training top

...

GP von Kanada - Freitagstraining in Montreal  

Schumacher und Vettel zeigen sich gut aufgelegt

10.06.2010, 09:50 Uhr | t-online.de, t-online.de

 Großer Preis von Kanada: Schumi und Vettel im Training top. Sebastian Vettel im Red Bull (Foto: dpa)

Sebastian Vettel im Red Bull (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Zwei freie Trainingssessions zum Großen Preis von Kanada in Montreal - und zweimal waren es deutsche Piloten, die auf dem Circuit Gilles Villeneuve die Aufmerksamkeit auf sich zogen. Michael Schumacher und Sebastian Vettel gaben sich an diesem Trainingsfreitag die Klinke in die Hand. War im ersten Durchgang noch das Mercedes-Quartett tonangebend, drehte Vettel in der zweiten Session die schnellste Runde. Verfolgen Sie das dritte freie Training morgen ab 15.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Im ersten Training war es Schumacher, der die Konkurrenz mit seiner starken Performance überraschte. Am Ende der Session war nur Button schneller, hinter Schumacher reihten sich Hamilton und Rosberg sowie Vettel ein. Dabei hatte der Rekordweltmeister vor dem Wochenende noch verlauten lassen: "Man muss realistisch sein, dass wir hier nicht ganz so stark aufgestellt sind." Vor allem in Sachen Höchstgeschwindigkeit sollte es den Mercedes-Boliden an der nötigen Power mangeln, um die Spitze zu attackieren.

Diskussionsstoff für Red Bull Racing

Doch Schumacher und Rosberg zeigten deutlich, dass dem nicht so ist. Bei Red Bull gab es unterdessen jede Menge Diskussionsstoff. Zwar lag Vettel am Ende auf Rang fünf, doch sein Teamkollege Webber logierte abgeschlagen auf Platz 14. Auf dem Kurs auf der Ile Notre Dame mit seinen langen Geraden und engen Kurven gelten die Roten Bullen erstmals in dieser Saison nicht als Favorit. "Ich denke schon, dass dies eine Strecke ist, auf der sie vielleicht nicht so im Vorteil sind", meinte auch Hamilton.

Vettel löst Rosberg an der Spitze ab

Zu Beginn des zweiten Trainings sah die Red-Bull-Welt allerdings schon wieder deutlich rosiger aus. Hinter dem Führenden Rosberg belegte Vettel Rang zwei, und Webber lag hinter Alonso und Hamilton immerhin schon auf Platz fünf - vor Schumacher. Die Reihenfolge war aber alles andere als in Stein gemeißelt. So wurde Rosberg an der Spitze von Vettel abgelöst und bis auf Position drei weitergereicht, während Sutil sich im Force India zwischenzeitlich einen Platz unter den ersten sechs sicherte.

Strecke frisst die Oberfläche der Reifen auf

Mit einem Problem hatten alle Teams zu kämpfen. Die weichere der beiden Reifenmischungen wurde förmlich vom Asphalt aufgefressen, die Oberfläche der Pneus löste sich schon nach wenigen Runden auf. Vettel lag zu dieser Zeit vor Alonso auf Rang eins, konnte diesen Platz auch bis zum Ende erfolgreich verteidigen. Rosberg wurde Dritter, während Schumacher nicht über Platz neun hinauskam. Sutil blieb auf einem hervorragenden sechsten Platz.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2010?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018