Sie sind hier: Home > Sport >

Kabinenansprache: So lief das mit Merkel

Kanzler-Predigt: So lief das mit Angela

05.07.2010, 14:19 Uhr | t-online.de, t-online.de

Angela Merkel in der Kabine der Nationalmannschaft. (Screenshot: team.dfb.de)Angela Merkel in der Kabine der Nationalmannschaft. (Screenshot: team.dfb.de)Handshake mit jedem Spieler, einen Klaps für Premieren-Torschütze Arne Friedrich, eine Rede in intimer Runde: Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte es sich unmittelbar nach dem Spiel nicht nehmen lassen, der deutschen Nationalmannschaft persönlich zum grandiosen 4:0-Sieg über Argentinien zu gratulieren. Dafür stiefelte die Kanzlerin zusammen mit DFB-Präsident Theo Zwanziger in die Katakomben des Stadions in Kapstadt und besuchte die deutschen Helden in der Kabine. t-online.de zeigt Ihnen die besten Bilder der Kanzler-Predigt.

Es wurden Erinnerungen an das Sommermärchen 2006 wach. Auch vor vier Jahren war Merkel nach dem dramatischen Sieg im Elfmeterschießen über Argentinien zu den Spielern in die Kabine gegangen und hatte ihnen zum Einzug ins Halbfinale gratuliert. Und so schallte es der Kanzlerin dieses Jahr beim Betreten der Kabine entgegen: "Rede, Rede, Rede."

Und sie ließ sich nicht lange bitten - und sprach das aus, was ganz Deutschland denkt: "Es ist ein Traum. Es ist so nah!" Jetzt soll der Titel her - und auch, wenn Merkel nicht zum Halbfinale fliegen wird, werden sich die Spieler ihrer Worte wieder erinnern, wenn es am Mittwoch gegen Spanien geht.

Merkel-Show: Klicken Sie sich durch den Kabinen-Auftritt der Kanzlerin.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal