Sie sind hier: Home > Sport >

WM 2010: Macht Kroos den Müller?

WM 2010  

Macht Kroos den Müller?

07.07.2010, 08:55 Uhr | t-online.de, t-online.de

WM 2010: Macht Kroos den Müller?. Toni Kroos hat gute Chancen, den gesperrten Müller zu ersetzen. (Foto: imago)

Toni Kroos hat gute Chancen, den gesperrten Müller zu ersetzen. (Foto: imago)

Aus drei mach eins - vor dieser Aufgabe steht Joachim Löw im WM-Halbfinale gegen Spanien (heute ab 20.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker). Im rechten Mittelfeld muss ein Ersatz für den gelb-gesperrten Jungstar Thomas Müller gefunden werden. "Es gibt drei Möglichkeiten: Trochowski, Cacau oder Kroos", listet Löw die Kandidaten auf. Während bisher der Hamburger Piotr Trochowski die Nase vorn hatte (zum Interview im Piotr Trochowski), durfte im Geheimtraining vor dem Spiel Toni Kroos in der A-Elf ran, berichtet die "Bild".

Da der Ex-Leverkusener gleich einen Traumpass auf Klose spielte und sich auch sonst nahtlos in die erste Mannschaft einfügte, spricht nun einiges dafür, dass Kroos heute von Beginn an ran darf.

Dynamisch und kreativ

Dagegen ist Cacau nach seiner Bauchmuskelzerrung noch nicht hundertprozentig fit und wohl auch nicht fleißig genug in der Defensive. Immerhin würde er es mit keinem geringeren als Top-Stürmer David Villa zu tun bekommen, der wohl über die rechte deutsche Seite Druck machen wird. Kroos könnte in der Abwehrarbeit Kapitän Phillip Lahm tatkräftiger unterstützen.

Für Trochowski spricht, dass er mehr Erfahrung mitbringt und Löw bisher immer zu ihm hielt. Seine herausragende Schusstechnik macht ihn zu einem torgefährlichen Mittelfeldspieler. Allerdings ist er ein anderer Spieler-Typ als Müller: Er hält den Ball länger und sucht oft mit Weitschüssen den Torerfolg - das passt nicht in Löws System. Außerdem verzettelt sich "Troche" oft in Einzelaktionen und findet den Nebenmann nicht.

Dagegen ist Kroos dynamisch, technisch hervorragend ausgebildet und kreativ. Er sucht auch unter Druck die spielerische Lösung und ist äußert passsicher - eine perfekte Müller-Kopie also.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Deutschland: Neuer - Lahm, Mertesacker, Friedrich, Boateng - Khedira, Schweinsteiger - Kroos, Özil, Podolski - Klose

Spanien: Casillas - Sergio Ramos, Piqué, Puyol, Capdevila - Busquets - Xabi Alonso, Xavi - Iniesta, Villa - Torres

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal