Sie sind hier: Home > Sport >

DFB: Streit zwischen Joachim Löw und Matthias Sammer wieder entflammt

Sammer beansprucht das Sagen über die U21 für sich

17.08.2010, 09:45 Uhr | t-online.de, dpa, t-online.de, dpa

DFB: Streit zwischen Joachim Löw und Matthias Sammer wieder entflammt. Matthias Sammer und Joachim Löw streiten sich wegen der U 21. (Fotos: imago)

Matthias Sammer und Joachim Löw streiten sich wegen der U 21. (Fotos: imago)

Der Machtkampf um die Kompetenzen für die U21 zwischen Bundestrainer Joachim Löw und DFB-Sportdirektor Matthias Sammer ist erneut voll entflammt. Nach dem Aus in der EM-Qualifikation hatte Löw U21-Trainer Rainer Adrion demonstrativ den Rücken gestärkt. Das rief nun Sammer auf den Plan: "Er kann Spieler aus der U21 und U19 haben. Alle anderen Entscheidungen treffe ich", erklärte der Sportdirektor auf einer Veranstaltung des Fernsehsenders SKY in München.

Unterstützung bekam Sammer von Franz Beckenbauer. "Man sollte Matthias die U21 komplett übergeben. Joachim Löw und Oliver Bierhoff haben doch gar keine Zeit dafür", sagte der Kaiser.

Löw hatte trotz des Scheiterns des deutschen Nachwuchses in einem "kicker"-Interview klar seine Präferenz für einen Verbleib Adrions auf dem Trainerposten formuliert: "Im Fokus steht die Förderung für die A-Mannschaft. Und da glaube ich schon, dass Rainer Adrion der richtige Mann ist. Er hat über viele Jahre beim VfB Stuttgart in der Nachwuchs-Ausbildung sehr gute Arbeit geleistet."

Auch bei Olympia nicht dabei

Titelverteidiger Deutschland muss nach den Niederlagen gegen Tschechien und auf Island sowie den Unentschieden gegen die Nordeuropäer sowie in Nordirland beim Turnier im kommenden Jahr in Dänemark zuschauen. Auch die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2012 in London hat die DFB-Auswahl damit bereits verpasst. Zuletzt war ein deutsches Team 1988 in Seoul mit von der Partie - und holte die Bronzemedaille. Beckenbauer ließ kein gutes Haar an der jetzigen Arbeit in der U21: "Es war ein Kunststück, sich in dieser Gruppe nicht zu qualifizieren. Man kann gegen Italien 1:4 verlieren - aber nicht gegen Island."

Löw sieht dafür aber nicht die Schuld bei Adrion "Man muss berücksichtigen, dass die U21 in den vergangenen Monaten viele Spieler zu uns in die A-Mannschaft abgeben musste. Und die anderen, die Ansprüche nach oben gestellt haben, sind vielleicht noch nicht so weit, wie sie glauben", sagte der Bundestrainer. Nicht bei jedem Spieler könne es so schnell aufwärts gehen wie bei Jerome Boateng, Mesut Özil oder Toni Kroos.

39 Spieler in zehn Partien eingesetzt

Doch angesichts der Tatsache, dass Deutschland seine einzigen beiden Siege in der EM-Qualifikation gegen den Fußball-Zwerg San Marino einfuhr, wackelt Adrions Trainerstuhl gewaltig. Kritiker werfen ihm vor, keine Linie ins Team gebracht zu haben. In den zehn Begegnungen seit seiner Amtsübernahme hat Adrion 39 Spieler eingesetzt.

Ob Löw seinem Freund mit dem öffentlichen Statement einen Gefallen getan hat, bleibt abzuwarten. Sammer zeigte sich jedenfalls "sehr verwundert" über den Zeitpunkt. Denn eigentlich sei vereinbart worden, dass Präsident Theo Zwanziger, Generalsekretär Wolfgang Niersbach, Löw und Sammer eine Analyse erstellen und danach entschieden werden soll, wie es weitergeht. "Es ist jetzt wichtig Ruhe zu bewahren, denn es sind eine ganze Menge Dinge aufzuarbeiten und dabei müssen wir deutliche Worte finden", sagte Sammer.

Vor der Blamage in der Qualifikation stand der deutsche Nachwuchs glänzend da, U17, U19 und U21 waren gleichzeitig Europameister. "Das wird es in Europa nie wieder geben, da bin ich mir sicher", erklärte Sammer: "Aber wir haben in diesem Erfolg Fehler gemacht. Wir müssen uns fragen, ob wir danach mit dem nötigen Ernst und dem nötigen Ehrgeiz weitergemacht haben."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal