Sie sind hier: Home > Sport >

Red Bull muss beim Top Speed nachlegen

...

Red Bull Racing  

Red Bull muss beim Top Speed nachlegen

19.08.2010, 16:23 Uhr | motorsport-total.com, Motorsport-Total.com

. Auf Sebastian Vettel und sein Red-Bull-Team warten schwierige Aufgaben. (Foto: imago)

Auf Sebastian Vettel und sein Red-Bull-Team warten schwierige Aufgaben. (Foto: imago)

Beim Grand Prix von Kanada konnten Sebastian Vettel und Red-Bull-Teamkollege Mark Webber mit Platz vier und fünf noch wichtige Zähler im Kampf um den WM-Titel sammeln. Und das in einem High-Speed-Rennen, obwohl besonders die McLaren-Mercedes deutliche Vorteile bei der Höchstgeschwindigkeit haben. Mit den Grand Prix in Spa und Monza kommen zwei weitere Aufgaben auf die Formel 1 zu, die traditionell über den besten Speed entschieden werden.

Die Stärken des Red-Bull-Boliden kommen jedoch vor allem auf Pisten zum Vorschein, bei denen aerodynamischer Abtrieb gefragt ist. Das F-Schacht-System ist im Vergleich zu dem von McLaren nicht so perfekt ausgereift, dazu hat sich Red Bull oft über den schwächeren Renault-Motor beklagt. Diese beiden Faktoren sind theoretisch keine optimale Ausgangsposition für die Hochgeschwindigkeitsklassiker.

Webber und Horner skeptisch

Teamchef Mark Horner beschreibt die Streckenabschnitte, in denen er in Spa Probleme erwartet: "Im windigen zweiten Sektor müssen wir Zeit gutmachen. Auf dem Berg runter zu Eau Rouge und auf der langen Zielgeraden werden wir etwas Zeit verlieren", wird der Brite von "GrandPrix.com" zitiert.

Auch WM-Spitzenreiter Webber macht sich seine Gedanken über den Renault Motor. "Man bekommt auf allen Strecken die gleichen Punkte, aber die kommenden beiden stellen uns vor eine andere technische Aufgabe. Wir wissen, dass wir nicht den stärksten Motor haben", sagte der Australier.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018