Sie sind hier: Home > Sport >

Verwirrung um die Startaufstellung in Spa-Francorchamps

...

Das Rennen in Spa-Francorchamps  

Strafversetzungen sorgen für Verwirrung

29.08.2010, 10:20 Uhr | t-online.de, t-online.de

Verwirrung um die Startaufstellung in Spa-Francorchamps. Michael Schumacher wurde um zehn Plätze nach hinten versetzt (Foto: xpb.cc)

Michael Schumacher wurde um zehn Plätze nach hinten versetzt (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Nach dem gestrigen Qualifying zum Großen Preis von Belgien hingen jede Menge Fragezeichen über dem Fahrerlager in Spa-Francorchamps. Wer startet denn jetzt von welchem Platz aus in das Ardennen-Rennen? Die in der Qualifikation erreichten Startplätze waren nämlich nicht in Stein gemeißelt.

Gleich fünf Fahrer wurden mit Strafen belegt, welche die Startaufstellung noch einmal gehörig durcheinander würfeln sollten. Unter den "Schuldigen" war auch Rekordweltmeister und Formel-1-Rückkehrer Michael Schumacher. Verfolgen Sie das Rennen ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker.

Deutsches Trio wirbelt alles durcheinander

Der Kerpener hatte beim GP von Ungarn mit seinem harten Manöver gegen Rubens Barrichello für Aufregung gesorgt, bekam dafür eine Strafe von +10 Startplätzen aufgebrummt. Sein Teamkollege Nico Rosberg musste noch vor der Qualifikation das Getriebe wechseln lassen und wurde mit +5 Plätzen bestraft.

Timo Glock und Sebastien Buemi behinderten während des Qualifyings je einen direkten Konkurrenten auf dessen schneller Runde. Das ist nicht erlaubt, die Rennleitung erteilte hier eine Bestrafung von +5 bzw. +3 Startplätzen. Bei Pedro de la Rosa musste der Motor gewechselt werden. Da der Spanier in der laufenden Saison allerdings schon alle acht erlaubten Triebwerke eingesetzt hatte, wurde das erneute Wechseln mit +10 Plätzen bedacht.

Rosberg erst zurück, dann wieder nach vorn

Soweit die bloßen Fakten. Aber: Welcher Fahrer sollte zu welchem Zeitpunkt bestraft werden? Und wie würde sich das auf die Aufstellung auswirken? Bei Schumacher und Rosberg war es recht einfach. Bei dem Mercedes-Duo standen die Bestrafungen schon vor der Qualifikation fest. So wurden sie sofort auf die Ränge 21 (Schumacher) und 17 (Rosberg) zurückgestuft.

Da Schumacher nach dem Qualifying vor Rosberg lag, durch die Strafe aber hinter den Wiesbadener gesetzt wurde, machte Rosberg so wiederum einen Platz gut. Durch die später ausgesprochenen Strafen für Glock und Buemi kletterte Rosberg dann sogar noch auf Rang 14 nach oben. Größte Nutznießer der Bestrafungen aber waren Heikki Kovalainen und Jarno Trulli. Die beiden Lotus-Piloten machten je drei Plätze gut und starten von Rang 13 bzw. 15 ins Rennen. De la Rosas Strafe war zu verschmerzen, denn er lag eh nur auf Rang 22.

Die offizielle, wenn auch vorläufige Startaufstellung

Wer startet denn nun von welcher Position aus ins Rennen? Auf der offiziellen Internetseite der Formel 1 (www.formula1.com) sieht die (laut FIA vorläufige) Startaufstellung wie folgt aus, das eigentliche Qualifying-Ergebnis haben wir zum Vergleich ebenfalls aufgeführt:

Platz

Startaufstellung

Qualifying

1

Mark Webber

Mark Webber

2

Lewis Hamilton

Lewis Hamilton

3

Robert Kubica

Robert Kubica

4

Sebastian Vettel

Sebastian Vettel

5

Jenson Button

Jenson Button

6

Felipe Massa

Felipe Massa

7

Rubens Barrichello

Rubens Barrichello

8

Adrian Sutil

Adrian Sutil

9

Nico Hülkenberg

Nico Hülkenberg

10

Fernando Alonso

Fernando Alonso

11

Jaime Alguersuari

Michael Schumacher

12

Vitantonio Liuzzi

Nico Rosberg

13

Heikki Kovalainen

Jaime Alguersuari

14

Nico Rosberg

Vitantonio Liuzzi

15

Jarno Trulli

Sebastien Buemi

16

Sebastien Buemi

Heikki Kovalainen

17

Kamui Kobayashi

Timo Glock

18

Bruno Senna

Jarno Trulli

19

Sakon Yamamoto

Kamui Kobayashi

20

Timo Glock

Bruno Senna

21

Michael Schumacher

Sakon Yamamoto

22

Lucas di Grassi

Pedro de la Rosa

23

Vitaly Petrov

Lucas di Grassi

24

Pedro de la Rosa

Vitaly Petrov


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018