Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Doping >

Doping: NADA wird Präventions-Zentrale

...

Gutachterrolle geht an die NADA

07.09.2010, 09:45 Uhr | dpa, dpa

Doping: NADA wird Präventions-Zentrale. Der Kampf gegen Doping geht weiter. (Foto: imago)

Der Kampf gegen Doping geht weiter. (Foto: imago)

Die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) übernimmt künftig die Gutachterrolle im Rahmen des Nationalen Dopingpräventionsplanes (NDPP). Dies war der Kernpunkt des dritten Runden Tisches zur Dopingprävention. Vorrangiges Ziel des Präventivplanes ist die deutschlandweite Konzentration aller Kräfte im Anti-Doping-Kampf. Hierzu zählen neben der NADA, die künftig als NDPP-Geschäftsstelle fungiert, die Organisationen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und die deutschen Hochschulen.

Aus Bundesmitteln fließen 2011 voraussichtlich rund 370.000 Euro in die Projekte des NDPP, dessen Umsetzung zunächst bis Mitte 2012 gesichert ist. Zusätzliche Gelder sollen aus der Wirtschaft akquiriert werden.

Gemeinsam sind wir stark

Es gibt in Deutschland viele Institutionen, die gute Projekte im Bereich der Dopingprävention erdacht haben und teilweise bereits durchführen. "Wichtig ist es, diese Initiativen zu bündeln, statt Dinge womöglich doppelt zu machen", erklärte NADA-Vorstandsmitglied Dietmar Hiersemann. "Ziel aller NDPP-Maßnahmen ist die Entwicklung persönlichkeitsstarker künftiger Sportlergenerationen, die Nein zu Doping sagen."

In Köln wurden zugleich die Rahmenbedingungen für das künftige Prozedere abgestimmt. Die NADA als unabhängige Stiftung privaten Rechts nimmt dabei die zentrale Rolle ein. Sie wird in enger Zusammenarbeit mit den übrigen am Runden Tisch vertretenen Verbänden und Institutionen Maßnahmen entwickeln, begutachten und umsetzen. Für 2011 sind etwa 20 Projekte angedacht. Neben den Athleten selbst werden dabei vor allem Trainer, Lehrer und Eltern als wichtige Multiplikatoren im Mittelpunkt stehen.


Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018