Sie sind hier: Home > Sport >

Alonso beendet Ferraris schwarze Qualifying-Serie

...

Qualifying in Monza  

Alonso lässt die Tifosi endlich wieder jubeln

11.09.2010, 17:21 Uhr | t-online.de, t-online.de

Alonso beendet Ferraris schwarze Qualifying-Serie. Fernando Alonso im Ferrari (Foto: Reuters)

Fernando Alonso im Ferrari (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)

Ferraris schwarze Serie ist beendet. Ausgerechnet im Qualifying zum Großen Preis von Italien (das Rennen morgen ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) drehte Fernando Alonso (Ferrari) die schnellste Runde und sicherte sich damit die Pole Position. Es ist die erste Pole seit 30 Rennen für die Scuderia. Neben ihm aus der ersten Reihe wird Jenson Button (McLaren-Mercedes) starten, dem am Ende über eine Zehntelsekunde auf den Spanier fehlten. Hinter dem Führungsduo lauern Felipe Massa (Ferrari) und Mark Webber (Red Bull Racing) auf Fehler.

Während sich Sebastian Vettel (Red Bull Racing) als bester deutscher Pilot auf Rang sechs platzierte, verpasste Michael Schumacher im Mercedes GP einmal mehr den finalen Qualifikations-Durchgang. Sein Teamkollege Nico Rosberg schnitt auf Position sieben liegend deutlich besser ab.

Ferrari dominiert, Petrow wird bestraft

Die freien Trainingssessions versprachen ein spannendes Qualifying. Selten ging es an der Spitze des Feldes so eng zu wie an diesem Wochenende. Gleich ein ganzes Sextett, bestehend aus den Fahrern der Teams McLaren-Mercedes, Red Bull Racing und Ferrari, hatte sich als Kandidat für die Pole Position angeboten. Allen voran Lewis Hamilton und Sebastian Vettel, die in ihren Boliden der Konkurrenz mächtig einheizten.

Im ersten Durchgang der Qualifikation hatte allerdings das Ferrari-Duo Felipe Massa und Fernando Alonso die Nase vorn. Den Sprung in Q2 verpassten Sakon Yamamoto, Bruno Senna, Lucas di Grassi, Vitantonio Liuzzi, Heikki Kovalainen, Jarno Trulli und Timo Glock. Letztgenannter aber auch deswegen, weil er von Vitaly Petrov auf einer schnellen Runde behindert worden war. Die Rennkommissare stuften den Renault-Piloten nachträglich noch um fünf Startplätze zurück, weshalb dieser vom 20. statt vom 15. Rang ins Rennen gehen wird.

Alonso fährt Bestzeit, Schumacher scheitert

Und auch in Q2 war es ein Ferrari-Pilot, der den Ton angab. Alonso beendete den Durchgang vor Jenson Button und Hamilton, Massa und Vettel folgten auf den Plätzen vier und fünf. Während Nico Rosberg es schaffte, seinen Mercedes-Boliden ins Finale und damit in die Top Ten zu bringen, scheiterte Michael Schumacher an der von Rubens Barrichello aufgelegten Hürde von 1:23,142 Minuten.

Ebenso wie der Rekordweltmeister mussten Pedro de la Rosa, Jaime Alguersuari, Sebastien Buemi, Kamui Kobayashi und Adrian Sutil das Finale aus der Boxengasse beobachten.

Ferrari-Fans lassen die Korken knallen

Spannung lag in der Luft, als die Piloten zum finalen Fight um die Pole auf die Strecke rollten. Schnell setzte sich Alonso an die Spitze, und das mit einem deutlichen Vorsprung vor Button und Massa. Als die Teams ihre Fahrer dann schließlich mit der weicheren der beiden Reifenmischungen ausstatteten, hielten die Zuschauer auf den Tribünen die Luft an. Und wie so oft wurde der Polesetter erst nach Ablauf der Uhr gefunden.

Als klar war, dass Hamilton die Alonso-Zeit nicht unterbieten wird, begannen die Ferrari-Fans auf den Rängen zu feiern. Die Euphorie war dann kaum mehr zu überbieten, als der Spanier als Polesetter feststand.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018