Sie sind hier: Home > Sport >

Flavio Briatore lästert über Vettel

...

Briatore: "Hunderte Punkte weggeschmissen"

17.09.2010, 08:51 Uhr | t-online.de

Flavio Briatore lästert über Vettel. Flavio Briatore macht Stimmung gegen Sebastian Vettel. (Foto: dpa)

Flavio Briatore macht Stimmung gegen Sebastian Vettel. (Foto: dpa)

Flavio Briatore lästert weiter über Deutschlands PS-Helden: Erst hatte er Michael Schumacher im Visier ("Manchmal tut mir Schumi einfach nur leid"), nun bekommt Sebastian Vettel sein Fett weg. Briatore verspottet den Formel-1-Rennstall Red Bull dafür, sich im teaminternen Duell noch nicht für Webber als Nummer eins festgelegt zu haben. "Vettel hat alle möglichen Fehler machen dürfen", sagte der 60-Jährige der "Gazzetta dello Sport". "Red Bull hat mit seiner jetzigen Strategie Hunderte von Punkten weggeschmissen."

Red Bull habe noch nicht gemerkt, dass sie die Weltmeisterschaft verlieren, wenn Webber und Vettel weiter gegeneinander fahren. "Bei Ferrari ist die Situation klar, Alonso ist der Teamleader und Massa hilft. Bei Red Bull ist das nicht das Gleiche, nicht einmal bei der Rennstrategie", sagte Briatore.

Webber liegt vor Vettel in Fahrerwertung

Kaum verwunderlich, dass der ehemalige Renault-Teamchef sich so für Webber stark macht - er ist seit sieben Jahren sein Manager. "Ich glaube, dass Mark es verdient hat, zu gewinnen", sagte Briatore. "Aber Red Bull hat das noch nicht kapiert." Der Australier führt nach dem Rennen in Monza die Fahrerwertung an, dennoch trennen ihn und den Fünften Vettel nur noch 24 Punkte.

Briatore bis Ende 2012 "gesperrt"

Derzeit genießt Briatore seine Freizeit und lässt offen, ob er jemals wieder in die Königsklasse zurückkehren wird. Nach der Unfall-Affäre um Nelson Piquet junior darf der Italiener bis Ende 2012 nicht in der Formel 1 arbeiten. "Ich hab schon mal im Jahr 1996 aufgehört. Ich habe drei Jahre Pause gemacht und bin dann im Jahr 2000 wieder mit Renault zurückgekommen. Dann haben wir zwei Fahrermeisterschaften und zwei Konstrukteursmeisterschaften gewonnen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018