Sie sind hier: Home > Sport >

Eintracht Frankfurt - 1. FSV Mainz 05: Frankfurt macht Dortmund zum Herbstmeister

...

Eintracht Frankfurt - 1. FSV Mainz 05  

Eintracht macht Dortmund zum Herbstmeister

03.12.2010, 17:29 Uhr | dpa, dpa

Der FSV Mainz 05 kann gegen Eintracht Frankfurt nicht gewinnen. Ein verwandelter Handelfmeter von Theofanis Gekas bescherte den Hessen im Rhein-Main-Derby vor 51.500 Zuschauern in der ausverkauften Commerzbank Arena ein verdientes 2:1 (1:1) gegen den Tabellenzweiten. Die Hessen machten mit dem Erfolg gleichzeitig Borussia Dortmund zum Herbstmeister der Bundesliga. In einem überlegen geführten Spiel hatte Marco Russ die Frankfurter in Führung geschossen (35. Minute). Jung-Nationalspieler André Schürrle hatte mit einem Foulelfmeter für den zwischenzeitlichen Ausgleich gesorgt. Mainz konnte in der Partie in kaum einer Phase an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen. (Sehen sie das Video vom Spiel und vieles mehr bei Mainz05.TV)

Bei der Eintracht stand überraschend Ioannis Amanatidis erstmals seit Saisonbeginn wieder in der Startelf. Auch der Mainzer Coach Thomas Tuchel musste frisches Personal bringen, denn neben Marco Caligiuri fehlte auch Eugen Polanski wegen einer Verletzung aus dem Abschlusstraining. Dafür feierte U21-Nationalspieler Jan Kirchhoff sein Bundesliga-Debüt neben Routinier Miroslav Karhan. Lewis Holtby und Edeljoker Sami Allagui blieben zunächst auf der Bank.

Mainz bleibt in der Offensive harmlos

Die Frankfurter weit vom eigenen Tor fernhalten, lautete die Marschroute des Tabellenzweiten. Doch die Hessen machten ihnen einen dicken Strich durch die Rechnung. Trainer Michael Skibbe hatte sein Team am Rande der Konkurrenzfähigkeit gesehen, doch davon war nichts zu spüren. Die Eintracht stürzte die Mainzer Defensive von einer Verlegenheit in die nächste. Da das 05-Passspiel zudem arg zu wünschen übrig ließ, war von Offensive nichts zu sehen.

Schürrle behält die Nerven

Dennoch hatten die Mainzer die erste Chance, als Schürrle nach einem Freistoß frei zum Schuss kam, aber zu hoch zielte. Auf der Gegenseite verpasste Halil Altintop eine scharfe Hereingabe von Patrick Ochs ganz knapp (29.). Erst Russ traf zur verdienten Führung, die die Eintracht aber wieder herschenkte. Der ungeschickte Altintop zog Marcel Risse an der Strafraumgrenze die Beine weg, Schürrle traf zu seinem siebten Saisontor.

Gekas lässt Frankfurt jubeln

Nach dem Wechsel schalteten die Mainzer vermehrt den Vorwärtsgang ein und kamen gleich zu Chancen. Risse (55.) und der für Adam Szalai eingewechselte Allagui (58./68.) aber verfehlten das Frankfurter Tor, das nun Ralf Fährmann für den verletzten Oka Nikolov hütete. Auf der Gegenseite rettete Wetklo gegen Benjamin Köhler (62.). Mehr und mehr übernahm die Eintracht in der Schlussphase das Kommando. Caio mit einem Freistoß (76.) und Gekas (78.) hatten den Siegtreffer auf dem Fuß. Doch erst ein unglückliches Handspiel von Kirchhoff im eigenen Strafraum brachte die Entscheidung durch Gekas' 13. Saisontreffer.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018