Sie sind hier: Home > Sport >

Werder Bremen verliert zum Hinrunden-Abschluss gegen Kaiserslautern

...

SV Werder Bremen - 1. FC Kaiserslautern  

Lakic verdirbt Werder den Hinrunden-Abschluss

18.12.2010, 17:29 Uhr | dpa, dpa

Werder Bremen hat einen versöhnlichen Hinrunden-Abschluss durch einen Doppelpack von Srdjan Lakic verpasst und rutscht bedrohlich nah an die Abstiegsränge. Das erneut enttäuschende Team von Trainer Thomas Schaaf verlor vor 36.000 Zuschauern im ausverkauften Weserstadion völlig verdient mit 1:2 (1:1) gegen den 1. FC Kaiserslautern. Der Aufsteiger gewann hingegen drei weitere Zähler im Kampf gegen den Abstieg, erfüllte durch den Sieg die selbst gesteckte Hinrunden-Zielsetzung von 20 Punkten und überholte die Bremer in der Tabelle.

Für Werder schoss nur Aaron Hunt per Foulelfmeter (34.) ein Tor. Der 1. FC Kaiserslautern traf durch den starken Srdjan Lakic, der nach einem Blitzstart in der 23. Sekunde einköpfte und auch den Siegtreffer (52.) erzielte. Getrübt wurde die Freude über die drei Punkte nur durch die Gelb-Rote Karte für Alexander Brugera (73.). Auf der Gegenseite sah Sandro Wagner (84.) ebenfalls Gelb-Rot.

Bremen in ganz schwacher Verfassung

Die kriselnden Bremer präsentierten sich gegen den Neuling wieder einmal in ganz schwacher Verfassung. Viele Fehlpässe und Stoppfehler prägten das Werder-Spiel. Die einst gefürchtete Offensive der Bremer brachte nur wenig zustande. Gelungene Kombinationen waren die absolute Ausnahme.

Der Gast vom Betzenberg agierte hingegen wesentlich ballsicherer. Der Liga-Neuling schaffte es vor allem in der Anfangsphase, die Gastgeber zu beschäftigen und immer wieder in Verlegenheiten zu stürzen. Später verlegten sie sich auf Konter.

Hunt bringt Werder wieder ins Spiel

Im Werder-Mittelfeld zeigte Torsten Frings noch eine der besseren Leistung der schwachen Bremer, bis er den zweiten Treffer der Lauterer durch Lakic mit einem schweren Patzer ermöglichte. Frings' Aktionen blieb meist Stückwerk, genau wie die meisten Dribblings von Marko Marin. Immerhin holte der kleine Nationalspieler den Elfmeter heraus, den Hunt sicher verwandelte - nachdem Frings zuletzt zweimal vergeben hatte.

Im Angriff spielte anfangs Marko Arnautovic den Alleinunterhalter und kam nicht ins Spiel. Ohne den schon wieder verletzten Claudio Pizarro und den gesperrten Hugo Almeida hatte Trainer Schaaf auf die Variante mit einem Stürmer gesetzt und nach 27 Minuten Sandro Wagner eingewechselt. Er vergab bei Kopfbällen einige gute Chancen, die beste in der 81. Minute - und flog kurz danach vom Platz.

Lakic trifft doppelt

Beim Aufsteiger war Srdjan Lakic nach Ablauf seiner Gelbsperre das Pendant zu Arnautovic und spielte als einzige Spitze viel besser. Der Torjäger beschäftige die Werder-Abwehr immer wieder, nicht nur bei seinem schnellen Tor, als er nach Flanke von Christian Tiffert per Kopf traf und sich mühelos gegen den strauchelnden Per Mertesacker durchsetzte. Die Lauterer, bei denen Mittelfeldspieler Stiven Rivic fehlte, suchten Lakic immer wieder als Anspielstation. Der Torjäger erzielte auch den zweiten Treffer und blieb bis zum Schluss ein Aktivposten.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018