Sie sind hier: Home > Sport >

Dortmund marschiert eindrucksvoll Richtung Titel

...

Dortmund marschiert eindrucksvoll Richtung Titel

29.01.2011, 15:58 Uhr | t-online.de, t-online.de

Dortmund marschiert eindrucksvoll Richtung Titel. Dortmunds Nuri Sahin (re.) jubelt mit Mannschaftskollege Kevin Großkreutz über seinen Treffer zum 0:2. (Foto: dpa)

Dortmunds Nuri Sahin (re.) jubelt mit Mannschaftskollege Kevin Großkreutz über seinen Treffer zum 0:2. (Foto: dpa)

Borussia Dortmund stürmt in der Bundesliga mit Siebenmeilenstiefeln Richtung Meisterschaft. Das Team von Jürgen Klopp siegte am 20. Spieltag eindrucksvoll beim VfL Wolfsburg mit 3:0 (2:0) und wahrt somit den Elf-Punkte-Vorsprung vor Verfolger Leverkusen, das bereits am Freitag gegen Hannover mit 2:0 gewinnen konnte. Über einen Sieg kann sich auch der FC Bayern freuen, der das Nord-Süd-Duell bei Werder Bremen mit 3:1 (0:0) für sich entschied. Während der FC St. Pauli gegen den 1. FC Köln mit 3:0 (2:0) die Oberhand behielt, gewann der 1. FC Nürnberg gegen den Hamburger SV mit 2:0 (0:0). Dagegen kassierte der FC Schalke 04 gegen die TSG Hoffenheim mit 0:1 (0:1) eine bittere Heim-Niederlage. Auch der 1. FC Kaiserslautern musste sich vor heimischer Kulisse geschlagen geben. Die Roten Teufel verloren das Rheinland-Pfalz-Derby gegen den FSV Mainz 05 mit 0:1 (0:1).

Bereits nach zwei Minuten ging Dortmund durch Lucas Barrios in Führung. Nuri Sahin sorgte kurz vor dem Pausenpfiff für die Vorentscheidung (40.). Die Gäste waren Wolfsburg in allen Belangen überlegen und setzten auch im zweiten Spielabschnitt die Akzente. Mats Hummels sorgte mit seinem Treffer in der 71. Minute für die endgültige Entscheidung (Alle Spiele des BVB und exklusive Einblicke bei BVB total!, dem TV-Sender von Borussia Dortmund).

Bayern dreht in Abschnitt zwei auf

Dank einer Energieleistung in der zweiten Hälfte gewann der FC Bayern bei Werder Bremen mit 3:1 (0:0). Per Mertesacker brachte den Gastgeber mit seinem Treffer unmittelbar nach der Pause zunächst in Führung (47.). Doch Arjen Robben (65.) und Pechvogel Mertesacker per Eigentor (75.) sorgten für die Wende. In der Endphase traf noch der eingewechselte Miroslav Klose (86.). Es war erst der dritte Auswärtssieg für die Bayern in dieser Saison. Bremen, das in der Schlussphase Tim Wiese aufgrund einer Roten Karte verlor, rutscht tiefer in den Tabellenkeller und rangiert nun auf Platz 15.

Takyi überragt alle

Etwas Luft im Abstiegskampf hat sich der FC St. Pauli verschafft. Mann des Tages am Millerntor war Charles Takyi. Der Angreifer des Gastgebers erzielte beim 3:0 (2:0)-Erfolg gegen den 1. FC Köln die ersten beiden Bundesligatreffer seiner Karriere (30./36.). Außerdem traf noch Florian Bruns per Foulelfmeter (76.). Durch den Sieg konnte das Team von Holger Stanislawski die Kölner in der Tabelle überholen und rangiert nunmehr mit 22 Zählern auf Platz 14. Der FC liegt mit 19 Zählern auf Relegationsplatz 16.

Club stoppt Hamburg

Ebenfalls Grund zum Jubeln hat der 1. FC Nürnberg. Die Franken besiegten den Hamburger SV mit 2:0 (0:0). Timmy Simons per Foulelfmeter (59.) und Almog Cohen sorgten für den verdienten Erfolg der Franken gegen die Hanseaten, bei denen Gojko Kacar in der 69. Minute die Rote Karte sah.

Hoffenheim setzt Ausrufezeichen

Eine überraschende Heimpleite musste dagegen der FC Schalke 04 hinnehmen. Isaac Vorsah erzielte bereits in der 4. Minute das Tor des Tages. Es war der erste Erfolg der Hoffenheimer in der Rückrunde und für Neu-Coach Marco Pezzaiuoli.

Mainz reicht ein frühes Tor zum Sieg

In Kaiserslautern gingen die Mainzer bereits in der 21. Spielminute durch Lewis Holtby in Führung. In der zweiten Halbzeit bestimmten die Roten Teufel das Spiel, blieben aber vor dem Tor zu ungefährlich. Gleich zu Beginn der Partie prallte der 05er Adam Szalai mit Lauterns Torwart Tobias Sippel zusammen. Szalai verletzte sich dabei womöglich schwer und musste ausgewechselt werden (Sehen sie das Video vom Spiel und vieles mehr bei Mainz05.TV).

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018