Sie sind hier: Home > Sport >

Ford klagt gegen den neuen Ferrari-Boliden F150

...

Wegen F150: Ferrari droht juristischer Ärger

10.02.2011, 08:57 Uhr | motorsport-total.com, Motorsport-Total.com

Ford klagt gegen den neuen Ferrari-Boliden F150. Stein des Anstoßes: der neue Bolide von Ferrari. (Foto: xpb.cc)

Stein des Anstoßes: der neue Bolide von Ferrari. (Foto: xpb.cc)

Noch bevor die neue Saison überhaupt begonnen hat, bekommt Ferrari möglicherweise juristischen Ärger wegen seines neuen Boliden. Dabei geht es mal nicht um Streitereien bezüglich technischer Entwicklungen in einer Grauzone des Formel-1-Reglements, sondern schlicht um eine Frage des Markenrechts.

Ferrari bezeichnet seinen neuen Wagen als F150, was dem amerikanischen Automobilbauer Ford übel aufstößt. Denn Ford vertreibt in den USA seit 1975 einen Pickup namens F-150.

Ford zieht sofort vor örtliches Gericht

Das Fahrzeug und dessen Name sind in den Vereinigten Staaten nicht nur sehr beliebt, sondern auch weithin bekannt. Ford hat sich diesen Titel offenbar schützen lassen und zieht nun gegen Ferrari vor Gericht. Man habe Ferrari um eine Stellungnahme und Reaktion gebeten, diese sei aber im Rahmen eines angemessenen Zeitraums nicht erfolgt, heißt es in einer Ford-Erklärung.

In Detroit zögerte man nicht lange, zog mit dem Anliegen sofort vor das örtliche Gericht. Ford verlangt wegen einer möglichen Markenrechtsverletzung einen Schadensersatz in bislang nicht bezifferter Höhe. Außerdem fordert man, dass Ferrari den Boliden umbenennt. Die Italiener hatten sich für diese Bezeichnung entschieden, um an die Vereinigung Italiens vor genau 150 Jahren zu erinnern.

Muss Ferrari auch die Webseite vom Netz nehmen?

"Ferrari hat die Rechte an der Marke F-150 missachtet, indem sie ihren Wagen 'F150' genannt haben. Sie wollen von der positiven Anmutung profitieren, die Ford mit der beliebten Marke F-150 geschaffen hat", heißt es in einer Ford-Stellungnahme. Der Automobilkonzern aus Detroit will außerdem erreichen, dass Ferrari die Webseite www.ferrarif150.com vom Netz nimmt.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018