Sie sind hier: Home > Sport >

Robert Kubica konnte die Intensivstation verlassen

...

Robert Kubicas Genesung schreitet gut voran

10.02.2011, 12:10 Uhr | motorsport-total.com, Motorsport-Total.com

Robert Kubica konnte die Intensivstation verlassen. Konnte die Intensivstation verlassen: Robert Kubica (Foto: xpb.cc)

Konnte die Intensivstation verlassen: Robert Kubica (Foto: xpb.cc)

Nach seinem schweren Unfall ist Robert Kubica weiter auf dem Weg der Besserung. Der Formel-1-Pilot vom Team Lotus Renault GP konnte bereits die Intensivstation verlassen. Die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist gut verlaufen, weshalb sich die Ärzte des Santa-Corona-Krankenhauses für diesen Schritt entschieden. Kubica muss aber noch einen weiten Weg bestreiten.

Am Freitag wird der 26-Jährige ein weiteres Mal an seinem rechten Fuß operiert. Kommenden Montag gibt es einen weiteren Eingriff an der rechten Hand. Beide Operationen sollen vier Stunden dauern. Anschließend wird Kubica erneut auf die Intensivstation gelegt. Italienische Medien berichten, dass er das Krankenhaus schon nächste Woche verlassen kann.

Alesi sieht Kubica schon bald wieder an der Strecke

Renault-Botschafter und Ex-Formel-1-Pilot Jean Alesi hat es sich nicht nehmen lassen, Kubica persönlich im Krankenhaus zu besuchen. Nachdem er Kubica auf der Intensivstation gesprochen hat, ist der Franzose überzeugt, dass dessen starker Wille den Ausschlag dafür gibt, den Polen früher als erwartet wieder in seinem angestammten Umfeld anzutreffen.

Ärzte geben sich bislang vorsichtig optimistisch

"Er ist ein starker Junge und wird schneller an die Strecke zurückkehren als viele Leute sich vorstellen können", so Alesi gegenüber "thenews.pl". Die behandelnden Ärzte werden in der kommenden Woche eine erste genauere Aussage über Kubicas Zukunft abgeben.

"Wir brauchen mindestens sechs Tage, um eine verlässliche Auskunft über die Blutzirkulation in der rechten Hand des Patienten machen zu können", so der behandelnde Chirurg Igor Rossello.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018