Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Ecclestone sorgt sich um Saisonstart in Bahrain

...

Bernie Ecclestone sorgt sich um Saisonstart

16.02.2011, 07:21 Uhr | t-online.de, dpa, dpa, t-online.de

Formel 1: Ecclestone sorgt sich um Saisonstart in Bahrain. Startszene in Bahrain aus dem vergangenen Jahr. (Foto: imago)

Startszene in Bahrain aus dem vergangenen Jahr. (Foto: imago)

Muss der Formel-1-Auftakt in Bahrain abgesagt werden? Knapp vier Wochen vor dem Saisonstart am 13. März zeigt sich Bernie Ecclestone besorgt wegen der Proteste im Golfstaat. Angeblich planen Demonstranten gezielte Aktionen, um mit ihren Anliegen Gehör zu finden.

"Die Gefahr ist offensichtlich. Wenn diese Leute Aufmerksamkeit wollten, wäre das verdammt einfach. Man sorgt für ein Problem im Startbereich, und das würde weltweit gezeigt werden", sagte Ecclestone dem "Daily Telegraph". Er hat nach eigenen Angaben vergeblich versucht, den Kronprinz von Bahrain zu erreichen. Bei den Protesten oppositioneller Gruppen kamen bislang zwei Menschen ums Leben.

"Beobachten die Situation ganz genau"

Die Organisatoren des ersten Rennens der neuen Saison haben derweil einen sicheren Grand Prix versprochen. Alles, was die Sicherheit gefährden könnte, würde verhindert werden, bekundeten die Veranstalter. Die Sicherheit aller Besucher habe oberste Priorität, hieß es. "Wir beobachten die Situation sehr genau in Verbindung mit den zuständigen Behörden und werden gegebenenfalls auf weitere Entwicklungen reagieren."

FIA bleibt gelassen

Auch der Internationale Automobil-Verband FIA spielte die Sorgen herunter. "Die FIA ist gemeinsam mit dem Automobil-Verband von Bahrain sehr zuversichtlich, dass die Situation friedlich gelöst werden kann“, sagte FIA-Sprecher Norman Howell. Er verwies darauf, dass derzeit ein GP2-Rennen in Bahrain stattfinde und auch FIA-Mitarbeiter dort seien.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018