Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Rückschlag für den MSV Duisburg

...

2. Bundesliga - 23. Spieltag  

Rückschlag für den MSV Duisburg

19.02.2011, 14:52 Uhr | t-online.de, t-online.de

2. Bundesliga: Rückschlag für den MSV Duisburg. Zweikampf zwischen dem Duisburger Ivica Banovic (li.) und dem Berliner Kapitän Torsten Mattuschka. (Foto: dpa)

Zweikampf zwischen dem Duisburger Ivica Banovic (li.) und dem Berliner Kapitän Torsten Mattuschka. (Foto: dpa)

Der MSV Duisburg hat den Anschluss an die Spitze der 2. Bundesliga zunächst einmal verloren. Die Zebras verloren ihr Heimspiel gegen Union Berlin mit 0:1 (0:1) (Sehen sie das Video vom Spiel und vieles mehr bei AF.TV, der Videoplattform von Union Berlin). Im zweiten Samstagsspiel setzte sich Alemannia Aachen mit 3:1 (2:1) beim SC Paderborn durch.

Bereits am Freitag hatte der FC Augsburg mit 2:0 beim TSV 1860 München gesiegt, mit dem gleichen Resultat behielten die SpVgg Greuther Fürth in Ingolstadt und der VfL Bochum gegen Fortuna Düsseldorf die Oberhand. (Foto-Show: Klicken Sie sich durch die besten Bilder des 23. Spieltages)

Ede ist per Kopf zur Stelle

Duisburg setzte die Gäste aus der Hauptstadt von Anfang an unter Druck, konnte seine Feldüberlegenheit aber nicht in Chancen umsetzen. Chinedu Ede brachte die Gäste aus Berlin dann in der 35. Minute nach einem schönen Angriff in Front, als er per Kopf einen abgeblockten Schuss von Dominik Peitz verwertete. Der MSV antwortete mit wütenden Angriffen, doch die Union-Defensive stand bis zur Pause sicher.

Rückschlag für den MSV

In der zweiten Halbzeit machte Duisburg weiter Druck, doch klare Gelegenheiten blieben Fehlanzeige. Die beste Chance für die Zebras vergab Stefan Maierhofer, der mit einer Volley-Abnahme am glänzend reagierenden Union-Keeper Marcel Höttecke scheiterte. Der MSV ist nach der Heimpleite Tabellen-Sechster und hat bereits fünf Punkte Rückstand auf Rang drei. Berlin hat sich als Zwölfter mit nun 28 Zählern etwas Luft im Abstiegskampf verschafft.

Turbulente erste Hälfte in Paderborn

Alemannia Aachen ging in Paderborn bereits in der siebten Minute durch ein Traumtor von Zoltan Stieber in Führung. Der Ungar traf nach Vorlage von Tolgay Arslan volley unter die Latte, Paderborn-Keeper Daniel Masuch hatte keine Abwehrchance. Die Führung für die Gäste währte nicht lange, nur drei Minuten später gelang David Jansen der Ausgleich für Paderborn. Die Alemannia zeigte sich nicht geschockt und drängte in der Folgezeit auf den zweiten Treffer. In der 30. Spielminute war es dann Torjäger Benjamin Auer, der Aachen mit seinem 15. Saisontor abermals in Front schoss.

Klare Sache für Aachen

Auch in der zweiten Halbzeit spielte die Alemannia nach vorne und suchte die Vorentscheidung. Shervin Radjabali-Fardi erzielte in der 61. Minute mit einem abgefälschten Linksschuss das 3:1 für die Gäste, die im Anschluss nicht mehr in Gefahr gerieten. Aachen steht nach dem Auswärtserfolg mit 35 Punkten auf Rang acht, während sich Paderborn als 13. wieder nach unten orientieren muss.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018