Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Nick Heidfeld hat ein gutes Gefühl für die Saison

...

Heidfeld: "Habe ein gutes Gefühl für die Saison"

15.03.2011, 06:44 Uhr | t-online, t-online.de

Formel 1: Nick Heidfeld hat ein gutes Gefühl für die Saison. Nick Heidfeld fühlt sich bei Renault gut aufgenommen. (Foto: imago)

Nick Heidfeld fühlt sich bei Renault gut aufgenommen. (Foto: imago)

Das Interview führte Björn Lücker

Nick Heidfeld dreht bereits fleißig seine Runden und ist schon ganz auf die kommende Formel-1-Saison fokussiert. Der 32-Jährige, der bei Lotus Renault den schwer verunglückten Robert Kubica vertritt, hat sich nach seinem überraschenden Comeback in der Königsklasse schon gut im Team eingelebt. Als Lückenbüßer sieht sich der Routinier aber nicht. "Ich erfahre bei Renault viel Wertschätzung", sagt er.

t-online.de erwischte Heidfeld bei den abschließenden Tests in Barcelona und sprach mit ihm über sein unverhofftes Comeback, die Aussichten für die kommende Saison und seinen Traum, noch einmal Weltmeister zu werden.

Herr Heidfeld, wie fühlt es sich an, wieder im Rennwagen zu sitzen?

Fantastisch. Natürlich ist es schlimm, was dem Robert passiert ist. Das wünscht man keinem. Aber getrennt davon betrachtet, ist die Situation für mich etwas besonderes, weil das Comeback so unverhofft kam.

Hand aufs Herz: Hatten Sie noch mit einem Comeback gerechnet?

Ja, auf jeden Fall. Nur eben nicht so kurzfristig.

Bei den entscheidenden Testfahrten für Renault konnten Sie auf Anhieb überzeugen und waren auf den Punkt topfit. Haben Sie im Winter normal weitertrainiert?

Ich war ja nicht weg. Wenn es bei Renault nicht geklappt hätte, wäre ich wohl wieder Ersatz- und Testfahrer bei Mercedes geworden. Da muss man natürlich auch topfit sein. Aber wenn du die Chance bekommt, Stammpilot in der Formel 1 bei einem Top-Team zu werden, ist das eine ganz andere Motivation. Da kann man noch einmal eine Schippe drauflegen.

Gab es noch andere Optionen als Renault?

Ich hätte sowohl diese, als auch vergangene Saison von Beginn an dabei sein können. Aber ich hatte nur von Teams Angebote, zu denen ich nicht hinwollte. Ich habe dort keine Perspektive gesehen.

So hart es klingt: Der tragische Unfall von Robert Kubica ist nun Ihre Chance. Haben Sie schon mit ihm reden können? Was macht er für einen Eindruck auf Sie?

Ich habe per sms und e-mail Kontakt zu ihm. Sein Gesundheitszustand macht Fortschritte. Robert geht es den Umständen entsprechend gut, wenn man bedenkt, wie heftig der Unfall war.

Sie Kennen Robert Kubica gut, sind mit ihm in einem Team gefahren. Trauen Sie ihm ein Comeback zu?

Jeder der ihn bisher gesehen hat, sagt, dass er sich mental kaum verändert hat. Und das ist das Wichtigste. Es gab schon genug Fahrer, die nach einem schweren Unfall physisch wieder fit waren, aber trotzdem nicht mehr den Speed hatten, wie vorher. Und es ist ja nicht das erste Mal, dass Robert so einen  Unfall hatte. 2007 hatte er vor seinem Crash in Kanada noch einen wesentlich heftigeren Unfall  in seinem privaten Auto, bei dem er sich den Arm schlimm gebrochen hatte. Das hat ihn damals auch nicht aus der Bahn geworfen. Er wird stark zurückkommen.

Wie sind Sie vom Renault-Team aufgenommen worden?

Ich habe mich schneller eingelebt, als erwartet. Das Team stand mir von Beginn an sehr positiv und offen gegenüber. Ich habe sehr viel Wertschätzung gespürt. Das hat mir, gerade zu Beginn, sehr geholfen.

Was rechnen Sie sich aus in der Saison?

Ich habe ein gutes Gefühl und glaube, dass mir das Auto liegt. Aber wir Fahrer wissen in der Testphase nie genau, wo wir wirklich stehen. Ich warte jetzt das erste Qualifying und Rennen ab, wenn alle unter den gleichen Bedingungen starten. Dann zählt’s.

Ihr Traum war es immer, einmal die WM zu gewinnen. Glauben Sie noch daran?

Ja.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sinnliche Nachtwäsche: ver- spielt, verführerisch & sexy
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018