Sie sind hier: Home > Sport >

Mercedes-Teamchef Ross Brawn: "Haben unser Pulver verschossen"

...

Brawn: "War ein bisschen nervös, ob unser Plan aufgeht"

13.03.2011, 10:51 Uhr | dpa, dpa

Mercedes-Teamchef Ross Brawn: "Haben unser Pulver verschossen". Ross Brawn: "Haben unser Pulver verschossen" (Foto: imago)

Ross Brawn: "Haben unser Pulver verschossen" (Foto: imago) (Quelle: imago)

Aus Sicht von Teamchef Ross Brawn hat der Formel-1-Rennstall Mercedes GP bis zum Saisonstart in Melbourne sein "Pulver verschossen". Man habe sich bei den Testfahrten in Barcelona um die eine Sekunde verbessert, die man aufholen wollte.

"Ob dieser Fortschritt ausreicht, kann ich nicht sagen", sagte Brawn in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". "Vielleicht können die anderen bis dahin noch zulegen", meinte der Brite.

Keiner kann sagen, was die Bestzeit wert ist

Der Test auf dem Circuit de Catalunya, bei dem Rekordweltmeister Michael Schumacher mit der Topzeit auf der Grand-Prix-Strecke für einen Paukenschlag gesorgt hatte, sei der erste gewesen, "bei dem alles funktioniert hat". Bei Schumachers Gala-Fahrt, die Erstaunen und große Achtung bei der Konkurrenz auslöste, seien erstmals alle Neuentwicklungen im Einsatz gewesen.

An der Zielsetzung ändert sich für das Team, das mit Schumacher und Nico Rosberg von den Rivalen zu den Favoriten gerechnet wird, nichts. "Wir wollen ein siegfähiges Auto haben. Eine Bestzeit ändert nichts daran, weil keiner sagen kann, was sie wert ist."

"Auch ich war ein bisschen nervös, ob unser Plan aufgeht."

Dass ausgerechnet Superstratege Brawn aber nichts mehr in petto haben soll, ist schwer vorstellbar. Dass der passionierte Angler und Blumenzüchter zuletzt nicht mehr ganz so ruhig war, allerdings auch. Doch gibt er zu: "Auch ich war ein bisschen nervös, ob unser Plan aufgeht."

Es sei sehr schwer, Ruhe zu bewahren. "Du musst alle im Team ständig daran erinnern, sich an den Plan zu halten. In solchen Situationen ist die Versuchung da, in Aktionismus zu verfallen und Ressourcen zu verschwenden", sagte Brawn.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018