Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Vettel beklagt mangelnde Anerkennung

...

Vettel: "Viele nehmen unseren Sport nicht ernst"

15.03.2011, 12:07 Uhr | sid, sid

Formel 1: Vettel beklagt mangelnde Anerkennung. Auto fahren ist nicht gleich Auto fahren, findet Sebastian Vettel (Foto: imago)

Auto fahren ist nicht gleich Auto fahren, findet Sebastian Vettel (Foto: imago)

Weltmeister Sebastian Vettel beklagt sich über die mangelnde Anerkennung der sportlichen Leistung von Formel-1-Piloten. "Viele nehmen unseren Sport nicht wirklich ernst, ganz nach dem Motto: Die fahren doch nur Auto, das kann ich ja auch", sagte Vettel im Gespräch mit dem Lifestyle-Magazin "Men's Health": "Aber wer noch nie in einem Formel-1-Wagen gefahren ist, kann sich nicht vorstellen, was für Kräfte da herrschen. Das hat mit normalem Straßenverkehr nun wirklich nichts mehr zu tun."

Formel-1-Piloten sind in ihren Rennwagen sowohl in Kurven als auch beim Beschleunigen und vor allem beim Bremsen Kräften von teilweise mehr als dem fünffachen Körpergewicht ausgesetzt. Während eines Rennens verlieren die Fahrer oftmals mehrere Kilogramm Gewicht.

"Fahre nicht wie eine gesengte Sau"

Schnelles Fahren gibt es für Vettel aber nur auf der Rennstrecke, im normalen Straßenverkehr bewege er sich auch ganz normal, versicherte der 23-Jährige: "Nur weil ich Formel-1-Pilot bin, heize ich privat ja nicht wie eine gesengte Sau."

Vettel will immer besser werden

In seinem Sport setzt er sich nach wie vor hohe Ziele und will sich nicht mit Erreichtem zufriedengeben. "Ich will immer besser, schneller, stärker werden", sagte der Red-Bull-Pilot und räumte ein, dass er sich selbst mit dieser Haltung enormen Druck mache.

Münze als Talisman

Nach wie vor ist Sebastian Vettel abergläubisch und geht nie ohne einen Talisman ins Rennen: "Ich habe immer eine Glücksbringer-Münze im Schuh - ganz gezielt: Der eine Fuß ist der Gas- und der andere der Bremsfuß. Zu dem Fuß, der je nach Strecke mehr gefordert ist, kommt die Münze."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018