Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Kaiserslautern - Bayer Leverkusen: Ausgerechnet Sam lässt Bayer jubeln

...

1. FC Kaiserslautern - Bayer Leverkusen  

Ausgerechnet Sam lässt Bayer jubeln

02.04.2011, 17:29 Uhr | dpa

1. FC Kaiserslautern - Bayer Leverkusen: Ausgerechnet Sam lässt Bayer jubeln.

Srdjan Lakic (vorne) setzt seinen Körper gegen Michael Ballack ein. (Foto: Reuters)

Bayer Leverkusen bleibt dank Sidney Sam im Rennen um die Meisterschaft. Mit dem Siegtor in der 74. Minute zum 1:0 (0:0) bei seinem früheren Arbeitgeber 1. FC Kaiserslautern bescherte der Mittelfeldspieler dem Tabellenzweiten der Bundesliga drei wichtige Punkte. Zugleich verschärfte Sam die Abstiegssorgen der Roten Teufel.

Vor 46.050 Zuschauern war Bayer die bessere Mannschaft, tat sich gegen den aufopferungsvoll kämpfenden Aufsteiger jedoch lange schwer. Leverkusen darf mit nunmehr 58 Zählern langsam für die europäische Königsklasse planen, während Kaiserslautern mit 31 Punkten weiter tief im Abstiegskampf steckt.

Sam unhaltbar ins Eck

Bei den Hausherren, die auf die verletzten Ivo Ilicevic und Jan Moravek verzichten mussten, stand erneut Kevin Trapp zwischen den Pfosten. Der 20-Jährige dürfte das Duell um die Nummer eins gegen Tobias Sippel für den Rest der Saison gewonnen haben, zumal er sich erneut in guter Form präsentierte.

Seine größte Tat in der ersten Halbzeit vollbrachte der FCK-Keeper in der 44. Minute, als er einen Kopfball von Simon Rolfes aus Nahdistanz bravourös hielt. Vor dem Gegentreffer wurde Trapp unglücklich von Mitspieler Rodnei behindert, den Abpraller schoss Sam unhaltbar ins lange Eck.

Vidal zielt knapp drüber

Ansonsten konnte sich Trapp vor der Pause kaum auszeichnen. Bayer agierte zwar ballsicher, aber ohne Zug zum Tor. Für die erste verheißungsvolle Offensivaktion sorgte Arturo Vidal erst nach einer halben Stunde, doch sein 20-Meter-Schuss strich knapp über die Latte.

Zu diesem Zeitpunkt hätten die engagiert zu Werke gehenden Pfälzer bereits führen können. Der aufgerückte Innenverteidiger Mathias Abel köpfte den Ball in der 10. Minute aus vier Metern über das Tor. Wenig später versprang Adam Hlousek bei einem schnell vorgetragenen Konter das Leder in aussichtsreicher Position.

Werkself bleibt trotz Feldvorteilen blass

Dank enormer Laufarbeit ließen die Gastgeber den Tabellenzweiten, bei dem Michael Ballack wieder in der Anfangsformation stand, kaum zur Entfaltung kommen. Ein Fernschuss von Hanno Balitsch (36.) sorgte noch für die größte Gefahr, ansonsten blieb die Werkself trotz klarer Feldvorteile blass.

Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gäste den Druck und kamen durch Sam (48./49.) gleich zu zwei guten Möglichkeiten. Zehn Minuten später hatte der Leverkusener Mittelfeldspieler nach einem haarsträubenden Abwehrfehler der Roten Teufel erneut die Führung auf dem Fuß, wurde aber von Trapp im letzten Moment gestoppt. Kaiserslautern war nun fast ausschließlich in der Defensive gebunden und konnte sich kaum noch Entlastung verschaffen.

Nemec erleidet Innenbandverletzung

Der Zähler musste von Seiten der Lauterer teuer erkauft werden: Adam Nemec zog sich eine Innenbandverletzung zu. Der Stürmer war nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Ballack in der 55. Minute ausgewechselt worden. Bei einer ersten Untersuchung wurde eine Kreuzbandverletzung ausgeschlossen. Eine Kernspintomographie am Montag soll die genaue Diagnose erbringen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018