Sie sind hier: Home > Sport >

Nick Heidfeld schrammt an Horror-Crash vorbei

...

Heidfeld schrammt an Horror-Crash vorbei

08.04.2011, 10:42 Uhr | t-online.de, t-online.de

Nick Heidfeld schrammt an Horror-Crash vorbei. Heidfeld nach dem Beinahe-Crash - der Schock sitzt tief (Foto: dpa)

Heidfeld nach dem Beinahe-Crash - der Schock sitzt tief (Foto: dpa)

Glück im Unglück für Formel-1-Pilot Nick Heidfeld: Beim ersten freien Training zum Großen Preis von Malaysia in Sepang entging der Lotus-Renault-Fahrer nur knapp einem schweren Unfall. Am Ende einer langen Geraden "blockierte auf einmal das rechte Vorderrad und es hörte gar nicht mehr auf", berichtete er. Bei Tempo 300 konnte der Deutsche nur mit Mühe einen Abflug verhindern.

Noch schlimmer erwischte es Teamkollege Vitaly Petrov. An gleicher Stelle schlitterte der Russe ins Kiesbett, nachdem ihm vorne links die Bremsscheibe geplatzt war und das Rad zerfetzte. Auch Petrov hatte einen Schutzengel an Bord, er blieb unverletzt.

"So etwas ist noch nie aufgetreten"

Der Schock saß bei Heidfeld tief. "Wir sind schon überrascht, so etwas ist bei uns noch nie aufgetreten“, sagte er. Auch Formel-1-Experte Marc Surer war froh, das nichts ernstes passiert ist: "Zum Glück ist das nicht in Monaco passiert", sagte er und wies damit auf die fehlenden Auslaufzonen beim traditionsreichen Stadtkurs hin. Dort wären beide Piloten sicher irgendwo heftig eingeschlagen.

Heidfeld im zweiten Training stark

Als Ursache für die beunruhigenden Zwischenfälle wird eine defekte Bremsanlage an den Autos vermutet. Was auch immer der Grund war, die Mechaniker leisteten ganze Arbeit. Heidfeld hatte sich schnell wieder von seinem Beinahe-Unfall erholt. Im zweiten freien Training raste er auf einen starken achten Platz, Petrov belegte Rang 13.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018