Sie sind hier: Home > Sport >

Ross Brawn gerät bei Mercedes GP unter Druck

...

Brawn gerät bei Mercedes GP unter Druck

15.04.2011, 08:53 Uhr | sid, t-online.de

Ross Brawn gerät bei Mercedes GP unter Druck. Gemeinsam mit Ross Brawn (re.) hat Michael Schumacher den Großteil seiner Siege in der Formel 1 gefeiert. (Foto: imago)

Gemeinsam mit Ross Brawn (re.) hat Michael Schumacher den Großteil seiner Siege in der Formel 1 gefeiert. (Foto: imago)

Bei Ferrari machte er Michael Schumacher zum siebenfachen Weltmeister. Doch bei Mercedes GP ist für Ross Brawn und sein Entwicklerteam der Wurm drin. Ganze zwei Punkte hat Schumacher vor dem Großen Preis von China in Shanghai (Sonntag ab 8.45 Uhr im t-online.de-Liveticker) eingefahren, Kollege Nico Rosberg ist noch ohne Zähler. In einem Auto, das bislang nicht konkurrenzfähig ist, war nicht mehr drin. Deshalb wächst auch die Kritik an Brawn.

"Wir sind weit davon entfernt, wo wir sein wollten und wo wir dachten, dass wir sein werden", sagte Rosberg dem Fernsehsender RTL. Auch der Begriff "Gurke" soll im Zusammenhang mit dem Silberpfeil-Boliden gefallen sein. Brawn selbst hat das Problem erkannt. "Ich muss zugeben, dass wir uns im Bereich der Zuverlässigkeit auf einem enttäuschenden Niveau bewegen", sagte der Brite der "Sportbild".

Abkupfern bei Red Bull Racing?

Sollte sich in naher Zukunft durch die Weiterentwicklungen keine Besserung einstellen, könnte laut Brawn auch eine "grundsätzliche Änderung des Fahrzeugkonzepts" anstehen. Eine Maßnahme könnte sein, "Red Bulls flexiblen Frontflügel zu integrieren."

Einen ersten Lichtblick für die Silberpfeil-Piloten gab es beim zweiten freien Training in Shanghai. Rosberg und Schumacher landeten in Schlagdistanz zu den Top-Fahrern auf den Plätzen vier und fünf. Nur Weltmeister Sebastian Vettel und die beiden McLaren-Mercedes von Lewis Hamilton und Jenson Button waren schneller unterwegs. Bei Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug machte sich "verhaltener Optimismus" breit. "Es lief ein Stück besser", sagte er dem Fernsehsender sky. Was der "bislang beste Freitag" der Saison wert sei, müsse sich allerdings noch in Qualifying und Rennen zeigen.

Haug: "Fahrer kneifen nicht"

Einen Weggang seiner beiden Fahrer befürchtet Haug trotz aller Probleme nicht. "Null. Nullkommanull. Unsere Fahrer kneifen nicht, wenn es schwierig wird", sagte er im Vorfeld der "Bild"-Zeitung.

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018