Sie sind hier: Home > Sport >

Tankpanne: Mercedes GP überrascht von eigener Stärke

...

Mercedes überrascht von eigener Stärke

21.04.2011, 10:12 Uhr | t-online.de / motorsport-total.com, t-online.de, Motorsport-Total.com

Tankpanne: Mercedes GP überrascht von eigener Stärke. Nico Rosberg im Mercedes GP (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Nico Rosberg im Mercedes GP (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Beim Großen Preis von China lag Nico Rosberg aussichtsreich auf Podiums-Kurs, selbst ein Sieg war nicht ganz auszuschließen. Ein Aufwärtstrend, auf den man bei Mercedes GP sehnlichst gewartet hatte. Doch ausgerechnet ein Fehler in der Berechnung der Tankmenge ließ Rosbergs Träume zerplatzen wie Seifenblasen.

"Es gab schon nach einem Renndrittel Warnungen an die Fahrer, aber so ab Runde 40 musste Nico vom Gas", erklärte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug gegenüber "auto motor und sport".

Schnelleres Auto verbraucht mehr Treibstoff

Doch wie kam es zu dem folgenschweren Patzer? Die Antwort ist simpel: Der Bolide war einfach zu schnell, schneller als es das Team erwartet hatte. "Wir haben uns nach den ersten beiden Rennen in Australien und Malaysia kritisch hinterfragt. Da ist es nicht besonders gut gelaufen für uns. Dann schätzt du dich beim dritten Rennen nicht auf einmal um so viel besser ein." Und ein schnelleres Auto verbraucht eben mehr Treibstoff.

Nach eigenen Angaben tankte das Team vier Prozent Benzin zu wenig in Rosbergs Tank. Und genau die fehlten ihm dann auch, um sich in der entscheidenden Phase des Rennens gegen seine Konkurrenten zu wehren. Am Ende belegte er zwar immer noch einen starken fünften Platz, doch die verpasste Chance auf das Podium nagte an Rosberg.

"Wir wollen weiter vorankommen"

Die Wut darüber ist mittlerweile aber verpufft. "Wir wollen weiter vorankommen und dafür arbeiten wir alle extrem hart. Ich fühle mich wohl dabei und höchst motiviert", sagte Rosberg. Bis zum kommenden Rennen in der Türkei am 08. Mai hat das Team nun gut zwei Wochen Zeit, sich über die richtige Spritmenge Gedanken zu machen. Vielleicht reicht es dann ja für den ersten Sieg.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018