Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Frankreichs Ministerpräsident kämpft für Rennen in Le Castellet

...

Ministerpräsident will Formel 1 nach Frankreich holen

22.06.2011, 09:21 Uhr | Motorsport-Total.com

Formel 1: Frankreichs Ministerpräsident kämpft für Rennen in Le Castellet. Blick auf die Strecke in Le Castellet (Foto: imago) (Quelle: imago)

Blick auf die Strecke in Le Castellet (Foto: imago) (Quelle: imago)

Frankreich will unbedingt zurück in den Rennkalender der Formel 1 - und erhält für dieses Vorhaben Unterstützung von höchster Stelle. Premierminister Francois Fillon hat eine Task-Force gegründet, um die Königsklasse des Motorsports möglichst schnell wieder ins Land zu holen.

Zwar gilt eine Rückkehr nach Magny-Cours nach dem Abschied 2008 als eher unwahrscheinlich. Doch mit der Strecke in Le Castellet steht ein aussichtsreicher Kandidat in den Startlöchern.

Abwechslung mit Spa-Francorchamps angedacht

"Es ist wahr, dass ich ein Team darauf angesetzt habe", gibt Fillon gegenüber "Var-Martin" zu. Teil dieser Task-Force ist neben Renault-Teamchef Eric Boullier auch Gerard Neveu, Chef der Rennstrecke in Le Castellet in Südfrankreich. Dort gastierte die Formel 1 zwischen 1971 und 1990 14 Mal. Das ist ein Indiz dafür, dass die modernste Teststrecke der Welt womöglich bald zu Grand-Prix-Ehren kommen wird.

Da der Kalender für die Saison 2012 bereits fixiert wurde, wäre der frühestmögliche Zeitpunkt für eine Rückkehr des Grand Prix von Frankreich das Jahr 2013. Fillon bestätigt, dass man darüber nachdenkt, das Rennen abwechselnd mit dem Grand Prix von Belgien in Spa-Francorchamps stattfinden zu lassen. Damit wäre die Zukunft von Spa im Kalender gesichert, zudem könnte Frankreich trotz enormer Kapazitätsprobleme den Weg zurück in den Formel-1-Kalender finden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018