Sie sind hier: Home > Sport >

Rosberg setzt Mercedes unter Druck

...

Rosberg: "So kann es nicht weitergehen"

28.06.2011, 08:00 Uhr | t-online.de

Rosberg setzt Mercedes unter Druck. Nico Rosberg will endlich ein schnelles Auto haben. (Foto: Reuters)

Nico Rosberg will endlich ein schnelles Auto haben. (Foto: Reuters)

Nico Rosberg kämpft schon seit einer gefühlten Ewigkeit um seinen ersten Formel-1-Sieg. Doch auch in dieser Saison fährt der 26-Jährige der Konkurrenz nur hinterher. Dabei sollte doch alles besser werden bei Mercedes. Jetzt verliert der Silberpfeil-Pilot offenbar die Geduld und setzt seinen Arbeitgeber unter Druck "So kann es nicht weitergehen", sagte er.

Mercedes sei einfach zu weit weg von den Top-Rennställen. "Und das ist sehr schlecht", so Rosberg. Aufgeben will er aber nicht. "Ich habe mit Ross Brawn und Norbert Haug gesprochen. Sie haben einen klaren Plan, wie sie dieses Team in näherer Zukunft wieder nach vorne bringen sollen. Schließlich müssen wir die Top-3-Teams schon bald ein bisschen ärgern."

Alonso hat den Titel schon abgeschrieben

Derzeit liegt Rosberg mit 32 Punkten auf dem siebten Gesamtrang. Zum Vergleich: Spitzenreiter Sebastian Vettel hat nach sechs Saisonsiegen bereits 186 Zähler auf dem Konto. "Tuttosport" titelte nach seinem Triumph in Valencia: "Vettel fährt wie ein Computer. Er ist ein Monster." Fernando Alonso, mit 87 Punkten auf Rang fünf, hat den Kampf um den Titel bereits aufgegeben. "Wenn jemand denkt, dass wir die WM noch gewinnen können, dann versteht er die Formel 1 nicht."

Hamilton: "Werde niemals aufgeben"

Weiter angriffslustig zeigt sich hingegen der Gesamtvierte Lewis Hamilton (97 Punkte). Beim Heimspiel in Silverstone am 10. Juli will der Brite wieder auf dem Treppchen stehen. "Mein Team und ich werden niemals aufgeben“, sagte der McLaren-Pilot.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018