Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Lurz und Waschburger lösen Olympia-Ticket

...

Lurz holt WM-Silber im Freiwasser

20.07.2011, 16:59 Uhr | dapd

Lurz und Waschburger lösen Olympia-Ticket . Thomas Lurz (li.) feiert mit dem überglücklichen Andreas Waschberger. (Foto: dpa)

Thomas Lurz (li.) feiert mit dem überglücklichen Andreas Waschberger. (Foto: dpa)

Thomas Lurz hatte gerade bei der Schwimm-WM in Schanghai mit Silber seine 14. WM-Medaille gewonnen, doch der erfolgreichste Freiwasserschwimmer der Geschichte dachte nur an eines: seinen Traum vom Olympia-Gold. "Platz zwei geht in Ordnung - den Rest hebe ich mir für London auf", sagte der Würzburger mit einem schelmischen Lächeln. Die erste Etappe hat Lurz geschafft. Mit seinem zweiten Platz über zehn Kilometer löste der Würzburger ebenso das Olympia-Ticket wie Andreas Waschburger als Zehnter.

Freude und Erleichterung waren entsprechend groß. "Es war schon ein großer Druck da. Jeder hatte die Olympia-Qualifikation erwartet. Ich von mir selbst auch", sagte Lurz, der bei der Olympia-Premiere 2008 in Peking Bronze gewonnen hatte. Der mutige Waschburger, der sein Heil von der Spitze aus versuchte, vergoss sogar Freudentränen und bekam von seinem Heimtrainer Hannes Vitensse ein Lob der besonderen Art: "Im Training ist er eine Sau, heute hat er sie auch im Wettkampf rausgelassen."

Lurz hat zehnten WM-Titel im Visier

Lurz musste sich bei der Jagd nach seinem zehnten WM-Titel nur dem Griechen Spyridon Gianniotis geschlagen geben. Sein ganz persönliches WM-Jubiläum könnte der 31-jährige Lurz am Freitag nachholen. Über fünf Kilometer geht er als Titelverteidiger an den Start und ist über diese Distanz bei Weltmeisterschaften seit 2005 ungeschlagen.

Dann muss der Diplom-Sozialpädagoge aber von Beginn an hellwach sein. Denn über die Olympia-Distanz verbummelte Lurz den Beginn. "In der ersten von vier Runden war ich zu langsam. Es hat mich geärgert, dass ich da am Ende des Feldes lag", sagte Lurz, und weiter: "Es war ziemlich anstrengend, sich nach vorne zu kämpfen." In der Spitze war er schließlich vor der letzten Runde angekommen und spielte beim lang gezogenen Spurt seine Qualitäten aus.

Gedenken an Crippen

Waschburger musste bis ins Ziel um seinen Olympia-Platz zittern. "Am Schluss wurde es unglaublich hart. Kurz vor dem Ende lag ich noch auf Rang vier, dann habe ich mitgezählt, wenn immer ein Konkurrent an mir vorbei geschwommen ist. Aber es hat gereicht. Es ist so geil", sagte der 24-Jährige.

Alle Teilnehmer hatten mit dem warmen Wasser und schwülen Witterungsbedingungen zu kämpfen. Auf der Tribüne erinnerte US-Schwimmerin Eva Fabian mit einem Foto von Francis Crippen an den Tod ihres Landsmanns. Crippen war im Vorjahr bei einem Weltcup an einem Hitzschlag gestorben. In Schanghai kam erneut ein Sonar-Sicherheitssystem aus der Schifffahrt zum Einsatz, das untergegangene Athleten sofort ortet. Die Kosten für ein Gerät belaufen sich auf rund 100.000 Euro.

Nachsitzen bei Dopingkontrolle

Der Deutsche Schwimm-Verband (DSV), der sich in China bereits über die vierte WM-Medaille freuen konnte, darf nach dem Erfolg von Lurz und Waschburger unterdessen als einzige Nation drei Olympia-Starter stellen. Am Tag zuvor hatte sich Angela Maurer als Achte qualifiziert. "Es ist alles so aufgegangen, wie wir es uns erhofft haben. Ich freue mich jetzt schon auf London", sagte Freiwasser-Cheftrainer Stefan Lurz.

Für seinen Bruder Thomas lief es nur bei der anschließenden Dopingkontrolle nicht rund. Weil Lurz beim ersten Versuch zu wenig Wasser ließ, musste er nach der Siegerehrung "nachsitzen".

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018