Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Kein Sieger im Spitzenspiel

...

Frankfurt lässt gegen Fortuna Punkte liegen

15.08.2011, 21:15 Uhr

Aufstiegsfavorit Eintracht Frankfurt kann den Heimkomplex nicht ablegen. Die Hessen verpassten mit dem 1:1 (1:0) im Spitzenspiel der 2. Bundesliga gegen Fortuna Düsseldorf den Sprung an die Tabellenspitze. Vor 42.000 Zuschauern hatte Sebastian Jung (3. Minute) den Erstliga-Absteiger in Führung gebracht. Die nach der Pause stark aufspielenden Fortunen kamen durch Maximilian Beister (54.) zum verdienten Ausgleich.

Düsseldorf unterstrich die Ansprüche auf einen Spitzenplatz in der Liga. Beide Teams bleiben ungeschlagen und haben zwei Zähler Rückstand auf Tabellenführer FC St. Pauli (10).

Jung sorgt für Blitzstart der Eintracht

Kurz vor Schluss wurde Frankfurts Alexander Meier mit Gelb-Rot vom Feld gestellt. Die ohne ihren Kapitän Pirmin Schwegler angetretene Eintracht erwischte einen Blitzstart. Eine schwache Abwehr von Fortuna-Schlussmann Michael Ratajczak nutzte Jung per Kopf zur Führung. Theofanis Gekas hätte zur Beruhigung beitragen können. Doch der Grieche konnte einen Ausrutscher von Assani Lukimya nicht nutzen. Er scheiterte frei an Ratajczak (11.).

Abstimmungsprobleme in der Einracht-Abwehr halfen den zunächst geschockten Düsseldorfern auf die Beine. Doch Andreas Lambertz (13., 18.), Maximilian Beister und Thomas Bröker (14.) sowie Sascha Rösler nahmen die Einladungen nicht an.

Gekas vergibt seine zweite Großchance

Erst nach der Pause wurde das forsche Spiel der Fortuna belohnt. Beister traf und die Düsseldorfer drängten danach im offenen Schlagabtausch auf den Siegtreffer gegen eine mehr und mehr die Linie verlierende Eintracht. Abwehrspieler Bamba Anderson hatte noch den Siegtreffer auf dem Kopf (73.), doch Lambertz klärte auf der Linie. Die größte Chance vergab Gekas, als er freistehend an Ratajczak scheiterte (84.).

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018