Sie sind hier: Home > Sport >

Kein Sieger im Ostderby

...

Kein Sieger im Ostderby

29.08.2011, 21:06 Uhr

. Ost-Duell: Aues Jan Hochscheidt (li.) und Energies Daniel Ziebig kämpfen um den Ball. (Quelle: dapd)

Ost-Duell: Aues Jan Hochscheidt (li.) und Energies Daniel Ziebig kämpfen um den Ball. (Quelle: dapd)

Der FC Energie Cottbus hat den Sprung auf Platz zwei der 2. Bundesliga verpasst. Nach zwei Auswärtssiegen zum Auftakt kam das Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz im Ostderby beim FC Erzgebirge Aue nicht über ein 0:0 hinaus. 9400 Zuschauer sahen vor allem von der Heimmannschaft ein engagiertes Spiel, bei dem nur die Tore fehlten.

So bleibt Aue seit fünf Spielen ohne Sieg. Energie hat mit zwölf Punkten unmittelbaren Kontakt zur Tabellenspitze.

Cottbus lange Zeit harmlos

Aue wirkte erstmals in dieser Saison wieder sicher. Vor allem im Defensivverhalten waren die Gastgeber überlegen und ließen das gefürchtete Cottbuser Kombinationsspiel nicht zu. Im Spiel nach vorn, vor allem aber bei Standardsituationen, blieben jedoch einige Wünsche offen. Lediglich nach einer Flanke des agilen Guido Kocer und einer Direktabnahme von Ronny König musste Energie-Schlussmann Thorsten Kirschbaum sein Können zeigen (32.).

Die Lausitzer ihrerseits blieben vor dem Auer Tor auch lange Zeit harmlos. Vor der Pause vergab Daniel Adlung freistehend eine gute Chance (35.). Es sollte bis weit in die zweite Hälfte die letzte bleiben, weil Aue nach dem Wechsel zulegte.

Aues König trifft die Latte

Mit schnellem Spiel über die Flügel wurde Cottbus unter Druck gesetzt, nur die Präzision beim letzten Pass fehlte. So war es wieder König, der mit einer Einzelaktion die größte Gefahr heraufbeschwor. Sein Schuss streifte nach 67 Minuten die Latte des Energie-Tores. Erst in der Schlussviertelstunde befreite sich Cottbus wieder, echte Chancen erarbeitete sich der neue Tabellenvierte aber nicht mehr.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018