Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Sebastian Vettel laut Ferrari-Teamchef "noch kein Anführer"

...

Domenicali: "Er ist noch nicht so weit wie Fernando oder Michael"

04.09.2011, 12:56 Uhr | sid

Formel 1: Sebastian Vettel laut Ferrari-Teamchef "noch kein Anführer". Sebastian Vettel fehlt angeblich noch das Zeug zum Teamleader. (Quelle: imago)

Sebastian Vettel fehlt angeblich noch das Zeug zum Teamleader. (Quelle: imago)

Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali hält Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel nicht für einen echten Anführer - noch nicht. "Dafür ist er schlicht zu jung. Er muss noch Erfahrung sammeln", sagte Domenicali der "Bild am Sonntag". Als echte Teamleader sieht er derzeit nur Fernando Alonso und Rekordweltmeister Michael Schumacher.

Vettel sei zwar "auf dem Weg dorthin, aber noch ist er nicht so weit wie Michael und Fernando". Diese beiden sieht der Italiener noch auf einem anderen Niveau. "Beide kämpfen wie die Löwen, um ihr Team nach vorne zu bringen. Sie kümmern sich um Details, die anderen gar nicht auffallen. Und natürlich hören die Leute schon alleine deshalb auf sie, weil sie über eine Menge Erfahrung verfügen", erklärte Domenicali.

Vettel irgendwann ein Kandidat für Ferrari-Cockpit

Vettel steuert derzeit auf seinen zweiten Titel zu. Vor dem Großen Preis von Italien in Monza am kommenden Sonntag (ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) hat er auf seinen Red-Bull-Kollegen Mark Webber einen Vorsprung von 92 Punkten.

Ob er irgendwann einmal Ferrari anführen könne, das sei im Moment noch zu früh zu sagen: "Das hängt von vielen Entwicklungen in den nächsten Jahren ab. Derzeit brauchen wir keinen Anführer. Irgendwann schon. Und dann ist Sebastian ein Kandidat. Sie sehen ja, es gibt nicht viele", sagte Domenicali.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Halten Sie Sebastian Vettel für einen Teamleader?

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018