Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Bahrain verschenkt 40 Millionen

...

Bahrain schenkt der Formel 1 mehrere Millionen

19.09.2011, 19:31 Uhr | sid, Motorsport-Total.com

Formel 1: Bahrain verschenkt 40 Millionen. Bernie Ecclestone freut sich über den Geldregen aus Bahrain.  (Quelle: imago)

Bernie Ecclestone freut sich über den Geldregen aus Bahrain. (Quelle: imago)

Geld spielt im Bahrain anscheinend keine Rolle: Trotz des abgesagten Formel-1-Rennens hat das Insel-Königreich die Ausrichter-Gebühr in Höhe von 40 Millionen Dollar (ca. 30 Millionen Euro) bezahlt. Das bestätigte Formel-1-Boss Bernie Ecclestone der britischen Tageszeitung "The Independent": "Ich habe gesagt, wir geben ihnen das Geld zurück, und sie meinten nur: 'Nicht nötig'."

Der Große Preis von Bahrain war am 13. März dieses Jahres wegen der politischen Unruhen in dem Golfstaat zunächst abgesagt worden, im Juni dann vom Automobil-Weltverband FIA für den 30. Oktober neu angesetzt und schließlich nach heftigen Protesten der Teams gegen eine Saisonverlängerung ein zweites Mal abgesagt worden.

Es klingelt in der Formel-1-Klasse

Ecclestone rechnet aufgrund des unerwartetem Geldregens damit, dass der Gewinn der Formel 1 in diesem Jahr nicht kleiner sein wird als sonst. "Ich gehe davon aus, dass Umsatz und Gewinn mehr oder weniger auf dem Niveau von 2010 liegen werden", sagte der Formel-1-Chef.

Der Grand Prix von Bahrain soll in der nächsten Saison am 22. April ausgetragen werden, sollte es nicht wieder zu Unruhen kommen. "Erst gestern sprach ich mit den Bahrainis. Sie sagten mir, dass alles in bester Ordnung sei. Ich wünsche mir für sie, nicht für uns, dass das auch stimmt", sagte Ecclestone.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018