Sie sind hier: Home > Sport >

Pizarro erlöst Werder in der Nachspielzeit - Köln stoppt Hoffenheims Höhenflug

...

Pizarro erlöst Werder in der Nachspielzeit

25.09.2011, 16:40 Uhr | t-online.de

Pizarro erlöst Werder in der Nachspielzeit - Köln stoppt Hoffenheims Höhenflug. Matchwinner Claudio Pizarro. (Quelle: dpa)

Matchwinner Claudio Pizarro. (Quelle: dpa)

Zum Abschluss ein großer Krimi: In der letzten Partie des 7. Spieltags feierte der SV Werder Bremen einen hochdramatischen Last-Minute-Sieg über Hertha BSC. Das entscheidende 2:1 durch Claudio Pizarro fiel erst in der dritten Minute der Nachspielzeit. Nach Gelb-Roten Karten gegen Christian Lell und Adrian Ramos hatten die Gäste aus der Hauptstadt fast eine halbe Stunde lang mit nur neun Spielern dem Werder-Sturmlauf getrotzt.

Schon in der ersten Halbzeit hatte Stürmerstar Pizarro seine Bremer nach dem frühen Rückstand durch Ramos zurück ins Spiel gebracht. Durch den fünften Saisonsieg klettert Werder auf den zweiten Tabellenplatz und ist mit nun zwei Punkten Rückstand auch erster Bayernjäger.

Podolski-Gala stoppt Hoffenheims Höhenflug

Auch der 1. FC Köln kommt in der Bundesliga langsam ins Rollen. Dank eines bärenstarken Lukas Podolski gewannen die Rheinländer gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 2:0 und verbesserten sich nach dem Saison-Fehlstart auf den zehnten Tabellenplatz. Es war zudem der erste Heimsieg der Kölner in der neuen Saison nach zuvor zwei Niederlagen gegen Wolfsburg und Nürnberg und dem Remis gegen Kaiserslautern.

Gefeierter Mann im Kölner Stadion war Nationalspieler Podolski, der den Führungstreffer durch Mato Jajalo (20.) wunderbar vorbereitete und das zweite Tor (64.) abgezockt selbst erzielte. Für die Gäste aus Hoffenheim endete dagegen der Höhenflug der vergangenen Wochen.

Dortmund und Hamburg stoppen den Abwärtstrend

Aufgrund des späten Bremer Erfolges rutschte Borussia Mönchengladbach wieder auf den dritten Rang ab. Die Rheinländer gewannen bereits am Samstag gegen den 1. FC Nürnberg mit 1:0 und setzten ihre Aufwärtstrend fort. Der FC Bayern bestätigte seine klasse Form und thront auch nach dem klaren 3:0-Sieg im Spitzenspiel gegen Bayer Leverkusen souverän an der Tabellenspitze.

Meister Borussia Dortmund ist nach dem 2:1-Last-Minute-Erfolg in Mainz wieder in der Spur, während der FSV durch die dritte Heimniederlage weiter Richtung Tabellenende abrutscht. In die gleiche Richtung zieht es auch den SC Freiburg nach der 2:4-Niederlage auf Schalke und Aufsteiger FC Augsburg, der nach dem 0:0 gegen Hannover weiter auf seinen ersten Bundesliga-Sieg wartet. Kaiserslautern hängt durch die trotz Überzahl in Wolfsburg kassierte 0:1-Niederlage ebenfalls in der Gefahrenzone fest. Schlusslicht bleibt der Hamburger SV. Nach dem 2:1-Sieg im Freitagsspiel beim VfB Stuttgart unter Interimscoach Rodolfo Cardoso hat der Bundesliga-Dino aber den freien Fall gestoppt und neue Hoffnung im Abstiegskampf geschöpft.

Alle BVB-Spiele, exklusive Einblicke und vieles mehr auf dem Handy mit BVB total!

7. Spieltag

VfB Stuttgart

-

Hamburger SV

1:2

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

SC Freiburg

4:2

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

Borussia Dortmund

1:2

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

1. FC Kaiserslautern

1:0

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

1. FC Nürnberg

1:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Hannover 96

0:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

Bayer Leverkusen

3:0

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

TSG 1899 Hoffenheim

2:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

Hertha BSC

2:1

zum Spielbericht

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018