Sie sind hier: Home > Sport >

Meister Dortmund gewinnt zu zehnt das Spitzenspiel in Bremen

...

Bundesliga - 9. Spieltag  

Dortmund zieht zu zehnt an Bremen vorbei

14.10.2011, 21:55 Uhr | dpa, t-online.de

Meister Dortmund gewinnt zu zehnt das Spitzenspiel in Bremen. Jubel um Dortmunds ersten Torschützen in Bremen, Ivan Perisic. Später flog der Kroate aber vom Feld. (Quelle: AP/dpa)

Jubel um Dortmunds ersten Torschützen in Bremen, Ivan Perisic. Später flog der Kroate aber vom Feld. (Quelle: AP/dpa)

Zumindest für eine Nacht ist Meister Borussia Dortmund erster Verfolger des Bundesliga-Spitzenreiters FC Bayern München. Dortmund gewann das Spitzenspiel des neunten Spieltags beim bisherigen Tabellen-Zweiten Werder Bremen mit 2:0 (1:0). Dem Dortmunder Neuzugang Ivan Perisic (43.) und dem früheren Bremer Patrick Owomoyela (71.) gelangen die beiden Tore für die Schwarz-Gelben beim heimstärksten Team der Liga.

Die Bremer schlugen auch aus einer beinahe kompletten zweiten Halbzeit in Überzahl kein Kapital. Der einsatzfreudige Torschütze Perisic war in der 47. Minute nach wiederholt hartem Einsteigen - in diesem Fall gegen den Griechen Sokratis Papastathopoulos - mit Gelb-Rot vom Platz geflogen.

Erste Heimniederlage für Bremen

Nach dem unglücklichen 0:1-Rückstand drängte Bremen auf das gegnerische Tor, blieb jedoch nach vier Heimsiegen zum Auftakt erstmals ohne Punkt vor eigener Kulisse. Die beste Chance bot sich dem Ex-Schalker Lukas Schmitz. Der Verteidiger jagte einen Linksschuss, den Owomoyela noch abfälschte, unter die Querlatte. Der Ball sprang deutlich vor der Torlinie wieder auf.

Werder besitzt die ersten Chancen

Den Dortmunder Vorstößen mangelte es zu Beginn der Begegnung allerdings an Zielstrebigkeit. Die Bremer hingegen kamen dank ihrer technischen Raffinesse mehrfach gefährlich zum Abschluss. Nach feiner Hackenvorlage von Marko Marin verzog Angreifer Markus Rosenberg per Drehschuss (26.) nur knapp. Vier Minuten später traf Claudio Pizarro mit seiner Direktabnahme nur Dortmunds Verteidiger Mats Hummels.

Paukenschlag des BVB kurz vor der Pause

Auf der anderen Seite reichte dem Titelverteidiger ein Geniestreich von Perisic zur Führung. Der Torschützenkönig der belgischen Liga tanzte Sokratis aus und hämmerte den Ball aus halblinker Position am machtlosen Werder-Schlussmann Sebastian Mielitz vorbei unter die Latte. "Beide Mannschaften hatten gute Tormöglichkeiten, das war das glückliche Ende für uns", kommentierte BVB-Sportdirektor Michael Zorc bei Sky das Halbzeitergebnis. Nach Perisics berechtigtem Ausschluss zog sich Dortmund zurück und brachte mit leidenschaftlichem Einsatz das Ergebnis ins Ziel. Für den BVB war es der dritte Ligasieg in Serie.

9. Spieltag

SV Werder Bremen

-

Borussia Dortmund

0:2

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

Hertha BSC

4:0

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

FC Augsburg

0:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

TSG 1899 Hoffenheim

2:0

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

1. FC Nürnberg

2:1

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

Bayer Leverkusen

2:2

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

1. FC Kaiserslautern

1:2

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Hamburger SV

1:2

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

Hannover 96

2:0.

zum Spielbericht

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018