Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Dortmund nimmt Schalke ins Visier

...

Borussia Dortmund will Erfolgsserie fortsetzen

05.11.2011, 12:21 Uhr | sid, dapd, dpa

Borussia Dortmund nimmt Schalke ins Visier. Szene aus der vergangenen Saison: Götze kämpft mit Dejagah um den Ball (Quelle: imago)

Szene aus der vergangenen Saison: Götze kämpft mit Dejagah um den Ball (Quelle: imago)

Borussia Dortmund nimmt Schalke 04 ins Visier: Der Deutsche Meister will mit einem Heimsieg gegen den VfL Wolfsburg (ab 15.15 Uhr bei t-online.de im Live-Ticker) seine Serie von zuletzt fünf Liga-Partien ohne Niederlage fortsetzen und den Erzrivalen zumindest bis Sonntag von Platz zwei verdrängen.

"Heimspiele sind für uns immer noch etwas Besonderes. Dem wollen wir mit einer richtig guten Leistung Rechnung tragen", sagte Trainer Jürgen Klopp. Allerdings erwartet der Coach im Duell mit den von Felix Magath trainierten Wölfen einen harten Kampf, auch wenn die Niedersachen derzeit nur auf Platz zwölf rangieren. "Wolfsburg ist ein Gegner mit großer Klasse. Das wird ein schweres Spiel für uns."

Spielt wieder Leitner für Bender?

Fraglich ist noch der Einsatz von Sven Bender. Der Mittelfeldspieler fehlte beim Sieg in der Champions League gegen Piräus wegen einer Fußverletzung und könnte wie gegen die Griechen durch Moritz Leitner ersetzt werden.

Favre kommt nach Berlin zurück

Mit Spannung erwartet wird die Rückkehr von Trainer Lucien Favre an alte Wirkungsstätte. "Hertha BSC war eine fantastische Zeit, die Stadt, der Verein, die Erfolge. Aber jetzt bin ich in Mönchengladbach, das ist die größte Herausforderung für mich", sagte der Borussen-Coach vor der Partie gegen die Hauptstädter. Der in Gladbach wegen des furiosen Aufschwungs gefeierte Schweizer hatte 2009 in Berlin nach 27 Monaten den Laufpass erhalten.

Zeichen stehen auf Versöhnung

Der Groll bei Favre über seinen unschönen Abschied aus Berlin ist verflogen. "Ich freue mich darauf, wieder nach Berlin zu kommen und dort viele Leute zu treffen, die ich aus meiner Zeit bei Hertha kenne", sagte Favre vor seinem ersten Aufeinandertreffen mit dem einstigen Arbeitgeber. Und auch bei Hertha-Manager Michael Preetz stehen die Zeichen auf Versöhnung. "Ich werde ihm im Stadion die Hand geben und ihn begrüßen", kündigte er an.

Pizarro kann auflaufen

Bei Werder Bremen kann Trainer Thomas Schaaf auf seine "Lebensversicherung" Claudio Pizarro bauen. Der Peruaner war an elf der letzten zwölf Bremer Treffer beteiligt und hat seine Fußprellung auskuriert. Gegen den in dieser Spielzeit unberechenbaren 1. FC Köln ist Werder auf Pizarro angewiesen, zumal auf der anderen Seite Lukas Podolski in Top-Form aufläuft. Zudem hofft der 1. FC Kaiserslautern auf zumindest einen Punkt bei 1899 Hoffenheim. Und der 1. FC Nürnberg will mit einem Sieg gegen Schlusslicht SC Freiburg den Sprung aus den unteren Tabellenregionen schaffen.

Dutt glaubt an einen Sieg gegen den HSV

Um 18.30 Uhr stehen sich dann noch Bayer Leverkusen und der Hamburger SV gegenüber. "Wir sind selbstbewusst genug, an einen Erfolg gegen den HSV zu glauben", sagte Bayer-Trainer Robin Dutt, "auch wenn Thorsten Fink in Hamburg in den vergangenen Wochen frischen Wind hereingebracht hat." Nach nur 13 Toren in 11 Bundesligaspielen in dieser Saison erhofft sich der Coach, dass in der Offensive bei seiner Mannschaft endlich der Knoten platzt.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018