Sie sind hier: Home > Sport >

Hamburg vergibt Sieg im Nordderby

...

Hamburg vergibt Sieg im Nordderby

26.11.2011, 20:19 Uhr | dpa

Hamburg vergibt Sieg im Nordderby.  (Quelle: dpa)

Christian Schulz (l.) Marcell Jansen im Kopfball-Duell. (Quelle: dpa)

Der Hamburger SV hat seinen Aufwärtstrend der vergangenen Wochen bestätigt, einen Auswärtssieg im Nordderby bei Hannover 96 aber leichtfertig vergeben. Trotz phasenweise großer Dominanz kam der HSV bei den Niedersachsen nicht über 1:1 (0:0) hinaus.

Immerhin blieb Thorsten Fink damit auch im fünften Pflichtspiel als Trainer der Hamburger ungeschlagen. Für die nun seit vier Partien sieglosen Hannoveraner bedeutete das glückliche Remis zumindest eine halbwegs gelungene Generalpobe für das Europa-League-Duell am kommenden Mittwoch bei Standard Lüttich. Jeffrey Bruma hatte die Gäste in Führung gebracht (64.), Jan Schlaudraff besorgte mit einem Traumtor den Ausgleich (79.).

Vor 49.000 Zuschauern in Hannovers ausverkaufter Arena entwickelte sich eine über weite Strecken temporeiche und unterhaltsame erste Hälfte, in der sich beide Mannschaft beim Auslassen hochkarätiger Torchancen überboten. Die Anfangsminuten gehörten dabei eindeutig den Gästen. Dynamisch spielten die Hamburger nach vorn und suchten ohne Umwege den Abschluss. Paolo Guerrero (2.) und Gökhan Töre (3.) zielten jedoch jeweils zu ungenau.

HSV-Keeper Drobny klärt mehrfach glänzend

Hannover fand nur schleppend ins Spiel, hatte sich aber nach rund zehn Minuten auf die mutigen Attacken des HSV eingestellt und kam selbst zu guten Möglichkeiten. Hamburgs Schlussmann Jaroslav Drobny reihte aber zahlreiche Glanzparaden aneinander und bewahrte seine Mannschaft gegen Schlaudraff (14.), Mohammed Abdellaoue (17.) und Karim Haggui (20.) vor dem Rückstand. Die Hamburger zeigten sich von der guten Phase der Platzherren jedoch wenig beeindruckt.

Stimmte beim 2:0 am vergangenen Wochenende gegen 1899 Hoffenheim vor allem die kämpferische Einstellung, kamen in Hannover auch einige gute spielerische Ansätze hinzu - zumal der Gegner in der Defensive trotz der Rückkehr des zuletzt verletzten Mittelfeldabräumers Sergio Pinto nicht immer stabil wirkte. Marcell Jansen (25.) und Heung-Min Son (29.), der den angeschlagenen Marcus Berg ersetzte, scheiterten an 96-Schlussmann Ron-Robert Zieler. Auch Guerrero (32.) und Gojko Kacar (35.) vergaben aus guten Positionen die mögliche Führung. Auf der Gegenseite gelang es Schlaudraff einmal mehr nicht, Drobny zu überwinden (36.).

Hamburg bleibt am Drücker

Im zweiten Durchgang blieben die Hamburger das bessere Team, die Hanseaten spielten ihre Angriffe aber meist nicht konsequent zu Ende. Fast folgerichtig resultierte die verdiente Führung aus einer Standardsituation. Der sträflich ungedeckte Bruma drückte eine Ecke von Töre aus kurzer Distanz über die Linie und erzielte sein zweites Bundesliga-Tor. Das große Aufbäumen der Platzherren blieb danach aus - allerdings stand der HSV in der Abwehr auch kompakt und ließ nur wenig zu. Im Anschluss an einen Eckball gelang Schlaudraff per starker Direktabnahme von der Strafraumgrenze trotzdem noch der Ausgleich.

14. Spieltag

1. FC Köln

-

Borussia Mönchengladbach

0:3

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

FC Schalke 04

2:0

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

1. FC Kaiserslautern

1:0

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

SC Freiburg

1:1

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

VfL Wolfsburg

2:0

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

Bayer Leverkusen

3:3

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Hamburger SV

1:1

zum Spielbericht

Werder Bremen

-

VfB Stuttgart

2:0

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

Bayern München

3:2

zum Spielbericht



Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018