Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Dortmund gewinnt auch gegen Hoffenheim

...

Dortmund bleibt Bayern auf den Fersen

28.01.2012, 17:23 Uhr | dpa

Bundesliga: Dortmund gewinnt auch gegen Hoffenheim. BVB-Stürmer Robert Lewandowski (Mi.) im Laufduell mit Hoffenheims Tobias Weis. (Quelle: dpa)

BVB-Stürmer Robert Lewandowski (Mi.) im Laufduell mit Hoffenheims Tobias Weis. (Quelle: dpa)

Angstgegner 1899 Hoffenheim hat für Borussia Dortmund seinen Schrecken verloren. Nach drei erfolglosen Anläufen gelang dem abermals groß aufspielenden deutschen Meister beim 3:1 (2:0) der erste Bundesliga-Heimsieg über das Team aus dem Kraichgau. Vor 80.500 Zuschauern sorgten Shinji Kagawa (16./55. Minute) und Kevin Großkreutz (31.) für den verdienten Sieg. Damit setzte der seit nunmehr 13 Punktspielen ungeschlagene BVB seine Erfolgsserie fort und liegt im Kampf um eine erfolgreiche Titelverteidigung weiter glänzend im Rennen. Den Treffer für Hoffenheim erzielte Fabian Johnson (63.).

Die bis auf die Torhüter-Position unveränderte Borussia begann ähnlich stürmisch wie beim 5:1-Kantersieg in Hamburg. So boten sich Robert Lewandowski bereits in den ersten zehn Minuten zwei große Chancen zur Führung. Doch sowohl beim Kopfball (5.) des Polen als auch bei dessen Schuss von der Strafraumgrenze (8.) reagierte Gäste-Keeper Tom Starke prächtig.

Kehl leitet Führung ein

Dem immensen Druck des Gegners hielt die Hoffenheimer Abwehr allerdings nicht lange stand. Einen kapitalen Fehler von Mittelfeldspieler Sebastian Rudy, der den Ball 30 Meter vor dem eigenen Tor an Sebastian Kehl verlor, nutzte Kagawa zur Führung. Nach einem sehenswerten Solo erzielte der Japaner aus kurzer Distanz seinen fünften Saisontreffer.

Ohne den vor wenigen Tagen zum VfB Stuttgart transferierten Torjäger Vedad Ibisevic blieb das Angriffsspiel der Gäste zunächst harmlos. Lediglich bei einem Freistoß von Sejad Salihovic (29.) und einer Möglichkeit von Ryan Babel (34.) war der von einer Rückenverletzung genesene BVB-Torhüter Roman Weidenfeller gefordert. Ansonsten kontrollierte der Titelverteidiger das Geschehen. Nach Flanke von Jakub Blaszczykowski drückte Großkreutz den Ball aus vier Metern über die Linie und sorgte für die beruhigende 2:0-Pausenführung.

Kagawa trifft zum 3:0

Nach dem Wiederanpfiff setzten die Dortmunder ihren Sturmlauf fort. Ein traumhaftes Zusammenspiel der beiden besten Spieler auf den Platz ebnete den Weg zum 3:0. Mit einem feinen Hackentrick bediente Großkreutz seinen Mitspieler Kagawa, der aus kurzer Distanz vollendete.

Im Gefühl des sicheren Sieges drosselte der BVB das zuvor hohe Tempo. Das verschaffte den Gästen mehr Freiräume, die sie zum Anschlusstreffer von Johnson nutzten. Gleichwohl geriet der verdiente Sieg der Borussen in der Schlussphase nicht mehr in Gefahr

19. Spieltag

Hannover 96

-

1. FC Nürnberg

1:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

Bayer Leverkusen

1:1

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

Hamburger SV

1:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

1. FC Kaiserslautern

2:2

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

TSG 1899 Hoffenheim

3:1

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

VfL Wolfsburg

2:0

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

FC Schalke 04

1:4

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

SC Freiburg

3:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

Borussia Mönchengladbach

0:3

zum Spielbericht

LIGA total! Fan Voting

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018