Sie sind hier: Home > Sport >

Bayern München lässt es gegen Hoffenheim krachen

...

Bayern lässt es krachen - Dortmund patzt

10.03.2012, 17:22 Uhr | t-online.de

Bayern München lässt es gegen Hoffenheim krachen. Packendes Duell zwischen Augsburg und Dortmund. (Quelle: dapd)

Packendes Duell zwischen Augsburg und Dortmund. (Quelle: dapd)

Der FC Bayern München hat sich zurückgemeldet - und wie: Mit 7:1 (5:0) demütigte der Rekordmeister die TSG 1899 Hoffenheim und rückte bis auf fünf Punkte an Spitzenreiter Borussia Dortmund heran. Der amtierende Meister kam beim FC Augsburg nur zu einem enttäuschenden 0:0.

Den Münchnern war von Beginn an der Wille zur Wiedergutmachung nach dem bitteren 0:2 in Leverkusen am vergangenen Spieltag anzumerken. Bereits nach 18 Minuten führte der FC Bayern mit 3:0, zur Halbzeit gar mit 5:0. Mario Gomez erzielte in 56 Minuten Spielzeit einen Dreierpack. Kurz vor dem Ende sorgten die Bayern in Person von Luiz Gustavo selbst noch für den Ehrentreffer der TSG (85.). Ein echtes Debakel für Hoffenheim.

Gladbach ist erneut sieglos

Der Tabellendritte Borussia Mönchengladbach tat sich gegen den SC Freiburg in einem an Höhepunkten armen Spiel schwer und kam über ein 0:0 nicht hinaus. Dadurch sind die Fohlen nun schon zum dritten Mal ohne Sieg und haben drei Zähler Rückstand auf den FC Bayern. Schalke kann am Sonntag mit einem Sieg gegen Hamburg bis auf einen Punkt heranrücken.

Bei Leverkusen war zunächst nichts von der 1:7-Pleite in Barcelona zu spüren. Bayer 04 ging gegen den VfL Wolfsburg früh durch Kießling in Führung. Die Wölfe drehten die Partie jedoch noch in Hälfte eins und setzten sich im Duell der Werksklubs mit 3:2 (2:1) durch.

Drei Platzverweise in Köln

Wie die Feuerwehr legte der 1. FSV Mainz 05 los. Mit dem Anpfiff überfielen sie den Club aus Nürnberg und gingen bereits in der ersten Spielminute in Führung. Am Ende hieß es 2:1 (2:0) für den FSV. Mohamed Zidan erzielte in seinem sechsten Spiel für die Rheinhessen den sechsten Treffer. Sein Sturmkollege Adam Szalai bekam aufgrund einer Schwalbe die Gelb-Rote Karte (84.).

Der 1. FC Köln verschaffte sich in einem offenen Spiel gegen Hertha BSC etwas Luft im Abstiegskampf. Die Mannschaft von Trainer Stale Solbakken bezwang die Elf von Otto Rehhagel mit 1:0 (1:0). Mato Jajalo sah nach einem Foul an Levan Kobiaschwili glatt Rot (66.). Das war aber noch nicht alles. Wenig später langte Kobiaschwili selbst zu und kassierte die Gelb-Rote Karte (76.). Daraufhin kam es zu einer Rangelei mit Rudelbildung und Lukas Podolski wurde ebenfalls des Feldes verwiesen.

25. Spieltag

VfB Stuttgart

-

1. FC Kaiserslautern

0:0

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

Bayer Leverkusen

3:2

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

1. FC Nürnberg

2:1

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

SC Freiburg

0:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

TSG 1899 Hoffenheim

7:1

zum Spielbericht

1. FC Köln

-

Hertha BSC

1:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

Borussia Dortmund

0:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

Hannover 96

3:0

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

Hamburger SV

3:1

zum Spielbericht


Fan Voting

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018