Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Sutil als Massa-Ersatz bei Ferrari im Gespräch

...

Sutil als Massa-Ersatz bei Ferrari im Gespräch

22.03.2012, 09:34 Uhr | dpa, sid, t-online.de

Formel 1: Sutil als Massa-Ersatz bei Ferrari im Gespräch. Adrain Sutil (li.) könnte schon bald Felipe Massa bei Ferrari ersetzen. (Quelle: imago)

Adrain Sutil (li.) könnte schon bald Felipe Massa bei Ferrari ersetzen. (Quelle: imago)

Die Personalie Felipe Massa könnte bei Ferrari schon bald Geschichte sein. Denn nach dem bescheidenen Start der Scuderia in die Formel-1-Saison 2012 mehren sich in Italien Gerüchte über eine baldige Entlassung des früheren Vizeweltmeisters. Laut "Gazzetta dello Sport" könnte der am Saisonende auslaufende Vertrag mit dem Brasilianer seitens Ferrari schon bald vorzeitig aufgelöst werden. Als Nachfolger ist unter anderem Adrian Sutil im Gespräch.

Sollte Massas Vertrag tatsächlich aufgelöst werden, wäre es das erste Mal seit Rene Arnoux 1985 und damit das erste Mal in der seit 1991 laufenden Amtszeit von Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo, dass sich die Scuderia während der Saison von einem Fahrer trennt. Der Grund ist offensichtlich. Seit dem knapp verpassten Titel 2008 und dem schlimmen Unfall im Jahr darauf stockt Massas Karriere. In den vergangenen beiden Jahren war er jeweils nur Sechster der WM-Wertung, 2011 holte er nicht einmal die Hälfte der Punkte seines Teamkollegen Fernando Alonso. Beim Saisonauftakt in Melbourne hatte er nur Rang 16 im Qualifying belegt und war im Rennen ausgeschieden.

Letzte Schonfrist

Noch legt Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali seine Hand schützend über seinen Fahrer, doch mit der Geduld könnte es bald vorbei sein. "Es ist offenkundig, dass Felipe unter Druck ist", sagte Domenicali: "Man muss ihn unterstützen und dafür sorgen, dass er sich frei fühlen kann, das Beste zu leisten."

Als mögliche Kandidaten für die Nachfolge Massas gelten laut "Gazzetta" der aktuell für Sauber fahrende Mexikaner Sergio Perez und Sutil. Der Deutsche, bei Force India zuletzt ausgemustert, blickt derzeit noch seiner Berufungsverhandlung gegen die 18-monatige Bewährungsstrafe nach einem Streit in einer Shanghaier Diskothek entgegen.

Sutil-Manager dementiert

Sutils Manager dementierte jedoch einen Kontakt zu Ferrari. "Dass Adrian mit Ferrari in Verbindung gebracht wird, ehrt und freut uns sehr, aber leider ist an der Sache nichts dran", erklärte Manfred Zimmermann. Grundsätzlich sei Sutil für ein Comeback in der Formel 1 körperlich sehr gut vorbereitet und "brennt darauf, eine zweite Chance zu bekommen".

Auch der Italiener Jarno Trulli, der immer mal wieder mit den Roten in Verbindung gebracht wird, ist laut dem Fachmagazin "Autosprint" eine mögliche Option.

Alonso fordert Ruhe ein

Unterdessen hat Fernando Alonso nach dem Fehlstart vor Panikreaktionen gewarnt. "Wir müssen ruhig bleiben und weiter hart arbeiten, dann werden wir auch wieder Erfolg haben. Ich hoffe, das wird bald der Fall sein", sagte der zweimalige Weltmeister auf einer Pressekonferenz vor dem zweiten Rennen des Jahres am Sonntag (ab 10 Uhr MESZ/live im t-online.de Live-Ticker) in Malaysia. Der Spanier hatte seinen Boliden in Melbourne von Startplatz zwölf noch auf den fünften Platz gesteuert.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018