Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Fernduell um die direkte Champions-League-Qualifikation

...

Bundesliga - 28. Spieltag  

Kampf um die internationalen Plätze

01.04.2012, 11:27 Uhr | sid, dpa

Bundesliga: Fernduell um die direkte Champions-League-Qualifikation. Gladbachs Havard Nordveit im Zweikampf mit Hannovers Jan Schlaudraff. (Quelle: imago)

Gladbachs Havard Nordveit im Zweikampf mit Hannovers Jan Schlaudraff. (Quelle: imago)

Im Duell zwischen Hannover 96 und Borussia Mönchengladbach (ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) könnte bereits eine Vorentscheidung in Sachen Europapokal fallen. Für den Tabellenvierten Gladbach geht es um die direkte Champions-League-Qualifikation, für Verfolger Hannover um den erneuten Europa-League-Einzug. "Wir wollen wieder in die internationalen Ränge zurück", sagte 96-Coach Mirko Slomka vor der Partie.

Im zweiten Sonntagsspiel will Schalke bei 1899 Hoffenheim mit einem Sieg Rang drei vor Mönchengladbach verteidigen.

Pinto: "Dafür leben wir als Fußballer"

Hannover steckt noch das 1:2 bei Atlético Madrid im Europa-League-Viertelfinale in den Knochen. "Wir können besser spielen, und gegen Gladbach müssen wir besser spielen", forderte Slomka. Die Doppelbelastung ist für seine Spieler kein Thema. "Es war kräfteraubend, aber dafür leben wir als Fußballer", sagte Sergio Pinto, der auf seinen Kumpel Mike Hanke trifft.

Favre glaubt nicht an Vorteil

Der Ex-Hannoveraner dürfte bei den Gästen ebenso wie Martin Stranzl und der zuletzt gesperrte Havard Nordtveit ins Team zurückkehren. Auch Borussen-Coach Lucien Favre glaubt nicht an einen konditionellen Nachteil Hannovers. "Anders als wir in der vergangenen Woche, musste Hannover keine Verlängerung spielen", sagte Favre.

Chance für Schober

Bei Schalke wird voraussichtlich Ersatz-Keeper Matthias Schober zwischen den Pfosten stehen. Der 35-Jährige hatte bereits bei der 2:4-Heimpleite in der Europa League gegen Athletic Bilbao für 45 Minuten das Tor gehütet. Stammkeeper Timo Hildebrand hatte sich in der Partie eine Kapsel- und Sehnenverletzung zugezogen und fällt länger aus.

Babbel nimmt Babel in die Pflicht

Hoffenheim hat ganz andere Probleme: Seit dem 1:0 gegen Mönchengladbach am 22. Oktober warten die Kraichgauer auf einen Heimsieg. Diese Negativserie will Trainer Markus Babbel mit geballter Kraft im Angriff beenden. Allerdings wartet der Coach noch auf den Durchbruch des Sturmduos Ryan Babel und Srdjan Lakic. "Babel muss endlich auf dem Platz das bringen, was er im Training andeutet", forderte Babbel. Der Niederländer ist seit 20 Spielen ohne Torerfolg. Der frühere Lauterer Lakic hat für seinen neuen Arbeitgeber immer noch nicht getroffen.


28. Spieltag

Borussia Dortmund

-

VfB Stuttgart

4:4

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

FC Bayern München

0:1

zum Spielbericht

1. FC Kaiserslautern

-

Hamburger SV

0:1

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

1. FSV Mainz 05

0:3

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

SC Freiburg

0:2

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

1. FC Köln

2:1

zum Spielbericht

Hertha BSC

-

VfL Wolfsburg

1:4

zum Spielbericht

Hannover 96

-

Borussia Mönchengladbach

2:1

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

FC Schalke 04

1:1

zum Spielbericht

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018