Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Der Große Preis von Bahrain wird nicht abgesagt

...

FIA spricht ein Machtwort: Das Rennen in Bahrain findet statt

13.04.2012, 03:10 Uhr | sid, dpa

Formel 1: Der Große Preis von Bahrain wird nicht abgesagt. Das Rennen in Bahrain findet in diesem Jahr wie geplant statt. (Quelle: imago)

Das Rennen in Bahrain findet in diesem Jahr wie geplant statt. (Quelle: imago)

Die Zeit der Ungewissheit hat ein Ende: Das umstrittene Formel-1-Rennen in Bahrain am 22. April wird nicht abgesagt. Dies erklärte der Automobil-Weltverband FIA am frühen Freitagmorgen in einer Mitteilung. "Die FIA bestätigt, dass der Große Preis von Bahrain wie geplant stattfinden wird", hieß es dort.

"Aufgrund der laufenden Informationen, die die FIA zu diesem Zeitpunkt hat, sind alle Sicherheitsvorkehrungen getroffen, um ein Formel-1-Rennen in Bahrain austragen zu können."

Ständiger Austausch mit den Behörden

Der Verband verwies darauf, dass FIA-Präsident Jean Todt im ständigen Austausch mit sämtlichen Behörden und Gremien stehe und keinerlei Informationen erhalten habe, die eine Austragung gefährden würden. Zuvor war berichtet worden, dass es am Samstag zu einem abschließenden Treffen zwischen Todt, Formel-1-Boss Bernie Ecclestone und den Teams kommen würde.

Zuletzt hatten sich nach neuerlichen Unruhen die Stimmen gemehrt, das Rennen im Golfstaat wie im letzten Jahr abzusagen. Sogar Ecclestone hatte erstmals Verständnis für Sicherheitsbedenken auch aus Reihen der Teams geäußert. Am Montagabend waren bei einem Bombenanschlag in Bahrain sieben Polizisten verletzt worden.

Schumacher und Webber sprechen sich für Rennen aus

Die Fahrer hatten Aussagen weitestgehend vermieden und an die FIA verwiesen. Michael Schumacher (Mercedes GP) und Mark Webber (Red Bull Racing) hatten sich dagegen klar geäußert. "Ich bin sicher, dass sie dort alles dafür tun, dass wir keine Probleme haben werden", hatte Schumacher gesagt. Man könne nicht ignorieren, "dass wir alle im Hinterkopf haben, dass wir nicht in die Unruhen involviert werden wollen", hatte sich Sebastian Vettels Teamkollege Webber geäußert.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018