Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Super Bowl >

NFL-Star Adam Jones steht vor dem Ruin

...

NFL-Star Jones steht vor dem Ruin

18.06.2012, 09:38 Uhr | sid

NFL-Star Adam Jones steht vor dem Ruin. Adam Jones muss tief in die Tasche greifen. (Quelle: imago)

Adam Jones muss tief in die Tasche greifen. (Quelle: imago)

Bittere Nachricht für den Football-Profi Adam "Pacman" Jones: Durch die Spätfolgen eines Stripklub-Besuches steht der 28-jährige NFL-Star vor dem finanziellen Ruin. Der Cornerback der Cincinnati Bengals wurde von einem Gericht für seine Beteiligung an einer Schießerei in einem Etablissement in Las Vegas im Februar 2007 zu einer Strafe in Höhe von 11,6 Millionen US-Dollar (9,2 Millionen Euro) verurteilt.

Das Geld wurde dem seit dem Vorfall querschnittsgelähmten Klubbesitzer Thomas Urbanski, dessen Frau Kathleen und Türsteher Aaron Cudwort zugesprochen.

Suspendierung nach Verstoß gegen Verhaltenskodex

Jones, der damals für die Tennessee Titans aktiv und mit seinem Team im Glücksspielmekka zu Besuch war, soll nach Polizeiangaben in dem Klub mit Geld um sich geworfen haben und deshalb aus den Räumlichkeiten verwiesen worden sein. Wenig später kam es außerhalb des Gebäudes zu einem Handgemenge, kurz darauf fielen Schüsse. Der mutmaßliche Schütze und Begleiter von Jones, Arvin Keith Edwards, war bereits wegen versuchten Mordes zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

Jones war nach dem Vorfall 2007 und 2008 wegen Verstößen gegen den Verhaltenskodex in der amerikanischen Football-Profiliga NFL suspendiert worden. Seit diesem Jahr spielt der 28-Jährige für die Cincinnati Bengals. Kurios: Jones, der im Juli 2011 in Cincinnati erneut aus einer Bar geflogen war, soll künftig NFL-Rookies über die Gefahren von öffentlichem Fehlverhalten aufklären.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018