Sie sind hier: Home > Sport >

Nelson Piquet Jr.: Lästerattacke gegen Kimi Räikkönen

...

Piquet Jr. tritt nach

20.08.2012, 12:47 Uhr | dapd

Nelson Piquet Jr.: Lästerattacke gegen Kimi Räikkönen. Nelson Piquet Jr. lästert über die Lotus-Piloten. (Quelle: imago)

Nelson Piquet Jr. lästert über die Lotus-Piloten. (Quelle: imago)

Bei Nelson Piquet Jr. sitzt der Frust über sein Formel-1-Aus 2009 offenbar immer noch tief. Der Ex-Renault-Pilot hat sich negativ über die Fahrer des Nachfolgeteams Lotus geäußert. Nach Meinung des Brasilianers könne aus dem Boliden wesentlich mehr herausgeholt werden. Kimi Räikkönen sei "schwach" und Romain Grosjean "kein Phänomen".

"Grosjean hat viel Glück und kam zu einer Zeit, als er einen schwachen Teamkollegen und ein starkes Auto hatte", zitierte "TotalRace" Piquet Jr. "Sein Glück war, dass er zuvor nicht gut in der Formel 1 war. Er fuhr eine weitere Saison in der GP2, zog einen Sponsoren-Deal an Land und kam als Bezahlfahrer wieder in die Formel 1, oder? Dann liefen die Dinge für seine Karriere. Das Timing war sehr gut für ihn."

"Gegen Alonso ist Grosjean nichts"

Piquet Jr., der Fernando Alonso als Teamkollegen hatte, glaubt, dass Lotus viel mehr Potential hat. "Wenn sie Alonso dort hätten, würden sie mit dem Auto die Weltmeisterschaft gewinnen. Sicher hat Grosjean sich im Vergleich zu früher verbessert, aber er ist kein Phänomen. Im Vergleich zu Alonso ist er nichts."

Piquet Jr. fuhr zwischen 2007 und '09 in der Formel 1 für Renault. 2009 konnte der Brasilianer in keinem Rennen in die Punkteränge fahren und wurde aufgrund enttäuschender Leistungen vor Ende der Saison aus dem Cockpit genommen. Die Bilanz von Räikkönen (116 Punkte allein in dieser Saison) und Grosjean (aktuell 76) liest sich da um einiges besser.

Derzeit ist Piquet Jr., Sohn des dreimaligen F1-Weltmeisters Nelson Piquet, in der NASCAR Camping World Truck Series beschäftigt, wo er in Michigan seinen ersten Sieg feiern konnte.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Tropischer Sommer mit neuen Styles für sonnige Tage
jetzt bei C&A
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018