Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Sebastian Vettel bekommt Druck von seinem Boss

...

Vettel bekommt Druck von seinem Boss

30.08.2012, 10:36 Uhr | t-online.de

Formel 1: Sebastian Vettel bekommt Druck von seinem Boss. Marko (li.) fordert von Vettel eine deutliche Leistungssteigerung. (Quelle: imago)

Marko (li.) fordert von Vettel eine deutliche Leistungssteigerung. (Quelle: imago)

Seit vier Monaten hat er kein Rennen mehr gewonnen und liegt in der WM-Wertung mit 42 Punkten Rückstand auf Spitzenmann Fernando Alonso nur auf Platz drei. Für Sebastian Vettel läuft die Formel-1-Saison bislang durchwachsen. Vor dem Rennen in Spa nach vierwöchiger Sommerpause bekommt der 25-Jährige nun mächtig Druck von seinem Boss.

"Der Titel ist noch machbar. Aber Vettel muss in der Quali besser werden. Da hat er nicht mehr die Dominanz so wie letztes Jahr", sagte Red-Bull-Motorsportchef Helmut Marko der "Bild".

Marko: "Alonsos Serie wird bald zu Ende gehen"

Das Qualifying ist in der Tat Vettels Schwäche in diesem Jahr. 2011 holte er 15 Mal die Pole, in dieser Saison erst dreimal. Hinzu kommen noch zwei Ausfälle in Malaysia und Valencia. Alonso Stärke hingegen ist seine Konstanz. Der Ferrari-Pilot punktete bislang in jedem Rennen.

Marko ist sich aber sicher, dass auch der Spanier in der zweiten Saisonhälfte Schwächen zeigt. "Alonsos Serie wird bald zu Ende gehen. Dann müssen wir da sein. Vettel darf nicht mehr ausfallen."

Stallorder wird es nicht geben

Hinzu kommt, dass dem Heppenheimer mit Mark Webber ein wiedererstarkter und zäher Teamrivale im Nacken sitzt. Der Australier hat im Titelkampf sogar noch bessere Karten, ist Zweiter in der WM-Wertung mit 20 Punkten Vorsprung auf Vettel. Auf Stallorder kann der Deutsche also nicht hoffen, im Gegenteil: Auch Webber dürfe natürlich Weltmeister werden, stellte Marko klar. Fakt ist: Vettel kann sich auf eine harte zweite Saisonhälfte einstellen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018