Sie sind hier: Home > Sport >

Nürnberg - Dortmund: Schwacher BVB holt in Nürnberg nur einen Punkt

...

Dortmund holt nur einen Punkt beim Club

01.09.2012, 17:30 Uhr | dpa

Nürnberg - Dortmund: Schwacher BVB holt in Nürnberg nur einen Punkt. Nürnbergs Robert Mak (re.) im Zweikampf mit Dortmunds Ivan Perisic. (Quelle: AP/dpa)

Nürnbergs Robert Mak (re.) im Zweikampf mit Dortmunds Ivan Perisic. (Quelle: AP/dpa)

Mit einer kampfstarken Leistung hat der 1. FC Nürnberg dem deutschen Meister Borussia Dortmund einen Punkt abgetrotzt. Gegen Marco Reus & Co. überraschten die Franken beim 1:1 (1:1) mit einer defensiv fast fehlerfreien Vorstellung und dürfen sich jetzt über einen guten Bundesligastart freuen: Vier Punkte aus zwei Spielen stehen zu Buche - dasselbe gilt auch für die Westfalen.

Jakub Blaszczykowski (40. Spielminute) bewahrte den BVB zumindest vor der ersten Pleite seit 30 Bundesligaspielen, nachdem Tomas Pekhart (31.) den FCN per Kopf in Führung gebracht hatte.

Nürnberg aggressiv und zweikampfstark

Allerdings präsentierten sich die Borussen noch keineswegs in jener Gala-Form wie zum Ende der abgelaufenen Saison. Kampfstarke Nürnberger hielten bestens dagegen, bewiesen Konsequenz in den Zweikämpfen und Unnachgiebigkeit in der Defensivarbeit. Mats Hummels wurde als wichtiger Dortmunder Aufbauspieler immer wieder ganz früh von FCN-Stürmer Pekhart attackiert, das Dortmunder Kombinationsspiel um den Fußballer des Jahres Reus kam so kaum zur Entfaltung.

Klopp ist unzufrieden

Das stellte den Doublesieger vor Probleme, für die er zunächst keine Lösungen hatte. Einzig durch Distanzschüsse ließ der BVB seine Torgefährlichkeit anfangs mal aufblitzen, letztlich blieben die Versuche von Kapitän Sebastian Kehl (18.) und dem ehemaligen Nürnberger Ilkay Gündogan (27./45.) aber erfolglos. Jürgen Klopp war sichtlich unzufrieden - und fiel mit seinen Reklamationen als häufiger Gast an der Seite des vierten Unparteiischen auf.

Nach einer halben Stunde demonstrierten die Nürnberger Fans unter den 50.000 Zuschauern erstmals ihre Lautstärke, als sie die erste Ecke des FCN gleich wie einen Treffer feierten. Der fiel wenige Sekunden später dann tatsächlich, als sich Pekhart im Luftzweikampf gegen Nationalverteidiger Hummels durchsetzte und die Flanke des umsichtigen japanischen Spielmachers Hiroshi Kiyotake einköpfte.

Die Auslosung der Champions-League-Gruppen mit den starken Kontrahenten Real Madrid, Manchester City und Ajax Amsterdam hatte beim Klopp-Team allerdings für nachdenklichere Mienen gesorgt als das Gegentor. Mit aller Willenskraft drängte der BVB aufs 1:1, das Blaszczykowski noch vor der Pause erzielte. Der Pole profitierte von einem Abpraller an die Torlatte, der Ball landete vor seinen Füßen.

Lewandowski bleibt blass

Der FCN ließ sich seinerseits nicht irritieren und stellte weiterhin gekonnt die Räume zu. Daran änderte auch die späte Einwechselung von Dortmunds Mittelfeld-Juwel Mario Götze nichts, der nach 63 Minuten kam. Die beste Gelegenheit in der zweiten Halbzeit hatte Hummels (62.), dessen Kopfball von Nürnbergs Javier Pinola nach einer Ecke auf der Linie stehend geklärt wurde; Julian Schieber (81.) scheiterte nochmals aus der Distanz - Ex-Torschützenkönig Robert Lewandowski blieb dagegen gänzlich blass. Der BVB wird sich verbessern müssen, um an die Erfolge von 2011/2012 anzuknüpfen.

2. Spieltag

1. FSV Mainz 05

-

SpVgg Greuther Fürth

0:1

zum Spielbericht

FC Schalke 04

-

FC Augsburg

3:1

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

SC Freiburg

2:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

Hamburger SV

2:0

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

Borussia Dortmund

1:1

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

Eintracht Frankfurt

0:4

zum Spielbericht

Fortuna Düsseldorf

-

Borussia Mönchengladbach

0:0

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

Hannover 96

0:4

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

VfB Stuttgart

6:1

zum Spielbericht

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018