Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: keine Tore zwischen dem VfL Bochum und 1860 München

...

Spektakuläres Ende in Cottbus - keine Tore in Bochum

14.09.2012, 20:11 Uhr

2. Bundesliga: keine Tore zwischen dem VfL Bochum und 1860 München. Energies Stürmer Boubacar Sanogo (oben) trifft in der 90. Minute per Kopf nach einem Zweikampf mit Frankfurts Alexander Huber zum 2:2.  (Quelle: dpa)

Energies Stürmer Boubacar Sanogo (oben) trifft in der 90. Minute per Kopf nach einem Zweikampf mit Frankfurts Alexander Huber zum 2:2. (Quelle: dpa)

Die Schlussminuten hatten es beim Auftakt des fünften Spieltags in der 2. Bundesliga in sich: Energie Cottbus und der FSV Frankfurt trennten sich nach zwei späten Toren 2:2 (1:1). Durch das Remis bleibt Eintracht Braunschweig Spitzenreiter. Der FC Ingolstadt schlug den 1. FC Union Berlin durch einen Treffer in der Nachspielzeit 2:1 (1:1). 0:0 trennten sich der VfL Bochum und 1860 München.

Es war ein am Ende spektakuläres Unentschieden zwischen Cottbus und Frankfurt. Michael Görlitz (45.) und Tim Heubach (87.) hatten die Gäste zweimal in Führung geschossen, Marc-André Kruska (51.) und Boubacar Sanogo in der Nachspielzeit (90.+1) sorgten für die verdiente Punkteteilung. Energie bleibt Zweiter vor dem FSV.

Schäffler lässt den FCI jubeln

Im dritten Anlauf hat Ingolstadt den ersten Heimsieg der Saison perfekt gemacht. Die Tore erzielten André Mijatovic (17. Minute) und Manuel Schäffler (90.+1). Für die Gäste konnte Björn Jopek lediglich den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielen (40.). Union steckt nach der bereits vierten Saisonpleite im Tabellenkeller fest.

In Bochum waren die Hausherren die spielfreudigere Mannschaft, konnten 1860-Keeper Gabor Kiraly aber nicht überwinden. Kiraly parierte die Schüsse von Marc Rzatkowski (6.) und Alexander Iaschwili (12.). Zudem traf der Bochumer Zlatko Dedic (7.) nur das Lattenkreuz. 1860 stand stabil in der Verteidigung, verpasste aber den möglichen Siegtreffer. Kai Bülow scheiterte mit einem Kopfball in der 70. Minute an VfL-Schlussmann Andreas Luthe.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Für traumhafte Nächte: BHs, Nachtwäsche u.v.m.
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018