Sie sind hier: Home > Sport >

GP von Singapur: Vettel dominiert Training am Freitag

...

Sebastian Vettel dominiert das Training in Singapur

21.09.2012, 17:22 Uhr | t-online.de

GP von Singapur: Vettel dominiert Training am Freitag. Sebastian Vettel fährt in Singapur mit LED-Lämpchen auf dem Helm. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel fährt in Singapur mit LED-Lämpchen auf dem Helm. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel hat das Freitagstraining zum Großen Preis von Singapur dominiert und in beiden Trainingssessions die schnellste Zeit in den Asphalt gebrannt. Nachdem zu Beginn des Tages noch Regen die Zeiten verfälschte, fuhr der Red-Bull-Pilot am Mittag auf abtrocknender Strecke knapp vor Lewis Hamilton die Bestzeit. Der Brite war der Einzige, der Vettels Zeiten mitgehen konnte. Im zweiten Training sah es kurze Zeit so aus, als ob Vettel die schnellsten Zeiten nicht mitgehen konnte, ehe er doch noch alle anderen Fahrer hinter sich ließ.

Für das Nachtrennen in Singapur hatte sich Red Bull ein besonderes Highlight ausgedacht: 20 Gramm leichte LED-Leuchten ließen die Helme von Vettel und Mark Webber während der Fahrt leuchten. "Ich blinke im Dunkeln. Wie eine Discokugel", kommentierte der Doppel-Weltmeister das Schmankerl am Helm.

Schlägt Hamilton Vettel noch ein Schnippchen?

Die volle Erleuchtung brachte das Training vom Freitag allerdings nicht, eher im Gegenteil. Denn Vettel gilt trotz der starken Vorstellung nicht automatisch als Top-Favorit auf den Sieg am Sonntag. Ein mindestens ebenso gutes Paket scheint McLaren mit zum Stadtrennen gebracht zu haben. Hamiltons schnellste Runde im zweiten Training hatte er wegen Verkehr abbrechen müssen - die Zwischenzeiten sprachen bis dato für eine klare Bestzeit vor Vettel. Und als dann alle Teams ihre Autos volltankten und mit Renneinstellungen ihr Pensum abspulten, fuhr ebenfalls Hamilton die besten und konstantesten Zeiten aller 24 Fahrer.

Das Qualifying am Samstag verspricht also ein spannendes Duell zwischen Hamilton und Vettel zu werden. Der McLaren-Pilot schob die Favoritenrolle aber zunächst Vettel zu: "Ich denke, Red Bull wird hier schwer zu schlagen sein, befand Hamilton. In der Gesamtperformance überzeugten allerdings beide Teams, Ferrari mit WM-Spitzenreiter Fernando Alonso liegt knapp dahinter. Gar nicht zufrieden war nach dem Freitagstest hingegen Mercedes.

Mercedes weit hinter den Erwartungen

"Mein erster Eindruck ist nicht der Beste", gestand Motoren-Chef Norbert Haug. "Die Zeiten sahen nicht ganz so berühmt aus." Und tatsächlich schafften es Michael Schumacher und Nico Rosberg nicht annähernd in die Regionen der drei Spitzenteams vorzustoßen. Und das, obwohl das Team viele neue Teile mit nach Singapur gebracht hat. Allerdings konnten auch die direkten Konkurrenten in der Mannschafts-WM nicht überzeugen - weder Sauber noch Lotus lieferten vielversprechende Zeiten. Ganz im Gegensatz zu Force India mit Nico Hülkenberg: Der Deutsche konnte in beiden Trainings überzeugen und landete in der Endabrechnung auf einem guten siebten Platz.

Großer Preis von Singapur

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Summer Sale bei TOM TAILOR: Sparen Sie bis zu 50 %
jetzt im Sale
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018